Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

K├╝gelibahn
K├╝gelibahn

Nach Zurgena

| Keine Kommentare

Bei sch├Ânstem Wetter konnten wir in die neue Woche starten. Am Anfang vielleicht noch etwas k├╝hl und bei leichtem Wind zweigten wir schon bald ins Hinterland ab. Vera, eine der gr├Âsseren Ortschaften, liessen wir bald hinter uns. Doch mit der Zeit mussten wir feststellen, dass sich der Gegenwind wieder einmal zu einem richtigen Sparringpartner auswuchs. Nach kurzer Erkl├Ąrung der Absicht von abwechselnder F├╝hrungsarbeit an der Spitze einer Gruppe, k├Ąmpften wir uns bald und z├╝gig ins Hinterland weiter.

Gemeinsam gegen den Wind

Gemeinsam gegen den Wind

Es muss wohl eines der Gene von Radfahrern sein, dass Abl├Âsungen an der Spitze immer wieder zur Folge haben, dass die Gruppe immer schneller wird. Meist so lange, bis der f├╝hrende „Tempomacher“ alleine davon f├Ąhrt, oder die Gruppe irgendwo zerreisst. Der Zufall wollte es, dass genau in diesem Moment auch die Abzweigung f├╝r das Mittagessen bereits in Sichtweite war.

Zurgena

Zurgena

Auf dieser Runde ist es ├╝blich, dass wir nach dem Mittagslunch gleich eine l├Ąngere Rampe hinaufkurbeln m├╝ssen. Acht Kilometer nehmen wir gem├╝tlich in Angriff, bevor uns eine weitere Abfahrt die K├╝gelibahn hinunter wieder etwas n├Ąher ans Meer bringt.

K├╝gelibahn

K├╝gelibahn

Noch selten waren die Windverh├Ąltnisse so gut wie heute. Der R├╝ckenwind schiebt uns weit die Gegensteigungen hinauf und gibt kr├Ąftig Schub auf den ebenen, etwas kurvigen Strecken. Es war wieder einmal der absolute Genuss, ├╝ber diese sch├Ân pr├Ąparierte Strasse fegen zu k├Ânnen.

Nach Zurgena

Mojacar-Garrucha-Gartenstr├Ąsschen-Vera-Cuevas del Almanzora-Ballabona-Zurgena-El Pocico-K├╝gelibahn-Antas-Vallee del Este-Garrucha-Mojacar


 

 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

84.28KM

1232 HM
3:56 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

19 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐