Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sandstrand von San Juan
Sandstrand von San Juan

Die Runde nach San Juan

| Keine Kommentare

Die Windverhältnisse haben sich weiter zu unseren Gunsten verändert. Am Morgen, bei der Hinfahrt durch das Hinterland hatten wir zwar noch etwas Gegenwind. Wir nutzten dies um auch unseren Gästen gleich einmal im Realen zu zeigen, wie man in der Gruppe die Ablösung beim Fahren gegen den Wind sinnvoll anwendet.

Villaricos

Villaricos

Hier in Andalusien, auf den fast leeren Strassen, kann man sich auch erlauben, mal etwas versetzt zu fahren, sofern der Wind nicht gerade direkt von vorne gegen uns weht.

So erreichten wir bald den höchsten Punkt unserer Hinfahrt.

Passhöhe

Passhöhe

Immerhin hatten wir so gut 250 Höhenmeter erkurbelt. Ab dann ging es durch eine Art Canyon hinunter zum Mittagessen in San Juan. Die Abfahrt bildete gleich auch noch den Wendepunkt der Tour und somit auch Abschied vom Gegenwind.

Unser Sandwich genossen wir einmal mehr, am sonnigen Strand in San Juan, auf der windgeschĂĽtzten Terrasse des Hotels.

Am Strand von San Juan

Am Strand von San Juan

Es ist der gleiche Strand, den ich jetzt schon ein paar Mal fotografiert habe. Neu sind jetzt auch die Sonnenschirme fertig aufgebaut. Heute jedoch war der Strand völlig menschenleer. Niemand der hier weder im Wasser noch an der Sonne „badete“. Das Meer schäumt jetzt zwar mittlerweile wieder weiss. Doch betrachtet man die Bucht von einem etwas höheren Standort, kann man gut erkennen, dass der Meeresboden wohl noch ziemlich aufgewĂĽhlt ist. Noch hinterlässt das Wasser einen sandig-braunen Eindruck in KĂĽstennähe.

Den Rückweg ins Hotel bringen wir rasch und zügig, trotz der hügeligen Küstenstrasse unter unseren Rädern durch. Der Rückenwind verhilft uns zu einer schnellen Fahrt.

Die Runde nach San Juan

Mojacar-Garrucha-Palomares-La Muleria-Los Lobos-Pulpi-San Juan-Villaricos-Mojacar


 

 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

72.76KM

644 HM
2:53 H

Nachmittags
dunstig

Grad

schoenster_Sonnenschein

18 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.