Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Welliges Hinterland
Welliges Hinterland

Ballabona und K├╝gelibahn

| Keine Kommentare

Zum Wochenabschluss zeigte sich das Wetter nicht gerade von der sch├Ânsten Seite. Noch war es aber windstill als wir unsere Runde durch das Gartenstr├Ąsschen ins Hinterland starteten. Beidseits der Strasse wachsen auf teils grossen Feldern Gem├╝se und Kopfsalate. Aber auch Orangen-, Zitronen- und Olivenb├Ąume s├Ąumen unseren Weg.

Wir durchqueren Vera, und gelangen ├╝ber El Real weiter ins Hinterland. Wir nehmen heute das Servicestr├Ąsschen entlang der Autobahn, in unseren Routenbeschreibungen benannt als Ballabona.

Einfahrt nach Ballabona

Einfahrt nach Ballabona

Auch hier fahren wir bald nach der Einfahrt in das Service-Str├Ąsschen entlang von Orangenb├Ąumen, bevor es bald nur noch ein Kiesweg ist. Nach wenigen Kilometern ist diese Strecke ├╝berstanden, wir verlassen den Serviceweg bei der Tankstelle „Ballabona“, ├╝berqueren die Autobahn und gewinnen weitere H├Âhenmeter zwischen Neupflanzungen von Orangen- und Zitronenb├Ąumen hindurch, bis wir zu unserem Mittagslunch in Zurgena eintreffen.

Wellige Fahrt durchs Hinterland

Wellige Fahrt durchs Hinterland

Nach dem Mittagessen geht es noch eine Weile bergauf. W├Ąhrend diesem Aufstieg auf gut 500 Meter ├╝ber Meer, verdunkelt sich der Himmel mehr und mehr. Auch w├Ąhrend der welligen ├ťberfahrt zum Eingang der K├╝gelibahn wird es immer dunkler. Es kommt nun sogar ein leichter Wind auf.

Z├╝gig auf der K├╝gelibahn hinunter

Z├╝gig auf der K├╝gelibahn hinunter

Die Bezeichnung dieses Str├Ąsschens mit dem feinen Teerbelag und den beiden durchgezogenen weissen Linien ist die Namensgebung fr├╝herer Guides. Tats├Ąchlich rollt es sich sehr gut hinunter. Besonders dann, wenn man so wie heute von einem leichten R├╝ckenwind zus├Ątzlich noch geschoben wird. Ausser einer wirklich steilen Gegensteigung, direkt nach dem Bachbett, kann sonst fast alles auf der grossen Scheibe genommen werden. Die Strasse kommt bei den G├Ąsten meist sehr gut an.

F├╝r den restlichen Weg zur├╝ck zum Hotel benutzen wir heute wieder das Valle del Este. Eine etwas h├╝gelige, kurvige Abfahrt. Unter anderem vorbei an einem Golf-Resort. Der anf├Ąnglich schwache R├╝ckenwind wuchs sich mehr und mehr zu einem b├Âigen, heftigen Wind aus. Je nach Fahrtrichtung wurden wir kr├Ąftig geschoben oder halt kr├Ąftig auf die Seite gedr├╝ckt.

Wochenabschluss

Wochenabschluss

Aber der Wind vertrieb die meisten Wolken, so dass wir unsere Woche, zwar windgesch├╝tzt hinter einer Plastikwand, aber wenigstens unter blauem Himmel, bei einem Getr├Ąnk und einem Tapas, abschliessen konnten.

Ballabona und K├╝gelibahn

Mojacar-Garrucha-Gartenstr├Ąsschen-Vera-Antas-Ballabona-Zurgena-La Rambla Alijbe-El Pocico-K├╝gelibahn-Valle del Este-Garrucha-Mojacar


 

 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

85.01KM

1167 HM
3:46 H

Nachmittags
bewoelkt

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

12 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐