Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

KĂĽstenstrasse
KĂĽstenstrasse

Der KĂĽste entlang

| Keine Kommentare

Üblicherweise fahren wir am Tag nach der Königsetappe eine etwas leichtere Runde. Weniger Kilometer und weniger Höhenmeter. Aushilfsweise übernahm ich heute auch gerade noch eine etwas langsamere Gruppe, so dass der Unterschied für mich als Guide etwas grösser ausfiel, als bei den Gästen.

Wir fuhren in nördlicher Richtung hinter der ersten Bergkette neben dem Meer bis nach San Juan. Im wesentlichen war ein einziger Hügel zu bewältigen, dann konnten wir es uns bereits im Restaurant am Sandstrand von San Juan gemütlich machen.

Palmen am Strand von San Juan

Palmen am Strand von San Juan

Im Gegensatz zu den bisherigen Tagen, verdeckten die Wolken die Sonne. Doch im etwas windgeschützten Vorgarten des Restaurants, war es dann doch recht warm. Das Meer lag fast vollständig ruhig da.

Auf dem Rückweg zurück zum Hotel machten wir bei einer der schöneren Buchten noch einen kurzen Fotohalt.

KĂĽstenstrasse nach Villaricos

KĂĽstenstrasse nach Villaricos

Wie uns eine Informationstafel verrät, kann man von dieser Stelle Bootsfahrten in einem Boot mit gläsernem Boden kaufen. Tatsächlich könnte das noch interessant sein, denn das klare Meerwasser lässt den Blick auf einen sandigen und leuchtenden Boden, durchsetzt mit Felsenriffen zu. Gehe mal davon aus, dass der Sand mit Quarzen angereichert ist, die das Licht spiegeln. Wer weiss, was es da sonst noch alles zu sehen gäbe. Die Fahrten werden aber erst später, jedenfalls nach unserem Radaufenthalt, angeboten.

Die Küstenstrasse ist aber auch sonst noch interessant. Nebst ein paar verfallenen Mauern von Gebäuden sind auch sonst noch Überreste zu erkennen.

KĂĽstenstrasse nach Villaricos

KĂĽstenstrasse nach Villaricos

Nebst einzelnen Türmen sind auch Gänge, Gräben, und Resten von Brücken und Mauern zu erkennen. An der teils steilen Küste sollen schon Silber und Buntmetalle abgebaut worden sein.

Der aufkommende RĂĽckenwind hilft uns ĂĽber die zahlreichen HĂĽgel und Rampen entlang des Meeres.

Nach San Juan zum Mittagslunch

Villaricos-Los Lobos-San Juan-Villaricos-Mojacar


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

48.2KM

482 HM
2:15 H

Nachmittags
bewoelkt

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

17 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.