Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Bedarpässchen
Bedarpässchen

Orangenplantage und Bedarpässchen

| Keine Kommentare

Bis jetzt wurden die Tage immer schöner und wärmer. Noch getraute ich mich bisher nicht in kurz / kurz zu fahren. Einerseits die Sonne, die hier doch schon recht intensiv vom Himmel brennen kann, andererseits bei Wind die doch recht kĂĽhlen Temperaturen. Sonnencrème hatte ich mir schon besorgt, ich war also bereit. Heute, ĂĽber Mittag habe ich mich von den Knielingen befreit. Den Rest des Tages also wenigstens in kurzer Hose gefahren. Immerhin, ende Februar.

Unsere heutige Tour fĂĽhrte zuerst dem Meer entlang ein StĂĽck nach Norden bis nach Palomares. Dann weiter leicht bergauf durch die Orangenplantage.

Am oberen Ende der Orangenplantage

Am oberen Ende der Orangenplantage

Im Bild sichtbar eine der letzten paar Kehren am obersten Ende der Orangenplantage. Danach geht es weiter, etwas wellig, teils sogar noch zwischen blĂĽhenden Mandelbäumen hindurch zum Mittagshalt in Lubrin. Ein kleines Dorf, etwas versteckt neben und unterhalb der Hauptstrasse. Nur zugänglich durch relativ steile, kurze Strassenabschnitte. Aber dafĂĽr liegt es an einem sonnigen Hang.

Lubrin, Dorfeingang

Lubrin, Dorfeingang

Nach dem Lunch-Mittag waren noch ein paar Wellen zu nehmen bevor der letzte grosse Anstieg auf das Bedarpässchen folgte. Schon von weit unten sieht man oben die letzte Gerade die zwischen den Felsen nach hinten zum höchsten Punkt führt. Im Nachhinein ist man immer wieder erstaunt, wie rasch man diese Höhendifferenz doch erkurbelt hat.

Bedar Passhöhe

Bedar Passhöhe

Die Bedarpasshöhe, ca 600 Meter über Meer. Linkerhand blühen die Mandelbäume noch, rechterhand sind sie bereits etwas weiter, haben die Blüten abgeworfen und ihre Blätter aus den Knospen getrieben. Die Abfahrt hinunter zum Dörfchen Bedar und weiter nach Los Gallardos rollt auch heute gut.

Bis zur Ankunft im Hotel sind noch ein paar kleinere HĂĽgel zu nehmen. Teils bläst uns ein leichter Gegenwind entgegen. Doch mit dem Erreichen der KĂĽstenstrasse werden wir auf den letzten Kilometern doch noch von einem RĂĽckenwind etwas unterstĂĽtzt.

Orangenplantage - Bedarberg

Mojacar-Palomares-Cuevas del Almanzora-Orangenplantage-Lubrin-Bedarberg-Bedar-Los Gallardos-Turre-Mojacar


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

83.66KM

1226 HM
3:35 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.