Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Andalusien von der K├╝gelibahn
Andalusien von der K├╝gelibahn

Orangenplantage und K├╝gelibahn

| Keine Kommentare

Orangenplantage und K├╝gelibahn, beides zwei Strecken die man so nicht auf spanischen Karten findet, die aber sehr wohl dem entsprechen, was man eigentlich von solchen Bezeichnungen erwarten w├╝rde. Beide Strassen bieten einen sch├Ânen ├ťberblick ├╝ber die Vielfalt von Andalusien, sind sehr abwechslungsreich und auch nicht allzu steil. Eigentlich ideal, um den G├Ąsten einen ersten ├ťberblick ├╝ber die Gegend zu geben.

So fahren wir heute zuerst ein St├╝ck dem Meer entlang nordw├Ąrts, biegen dann auf das Gartenstr├Ąsschen und sind schon bald an der Abzweigung zur Orangenplantage. Mit wenigen Prozenten Steigung geht es langsam in die H├Âhe, bis dann die letzten 200 H├Âhenmeter in einigen Serpentinen genommen werden.

Wir durchfahren nat├╝rlich viele Orangenb├Ąume, sp├Ąter ein paar Zitronenb├Ąume, gefolgt von vielen jungen Olivenb├Ąumen. Sogar ein paar bl├╝hende Mandelb├Ąume stehen auch noch entlang der Strasse.

Vom oberen Ende der Orangenplantage

Vom oberen Ende der Orangenplantage

Oben angekommen, geniessen wir einen Moment lang die Aussicht zur├╝ck, das Tal hinunter in Richtung Meer. Wir befinden uns jetzt hier auf 515 Metern ├╝ber Meer.

Ganz allgemein gesehen, habe ich den Eindruck, dass sich Andalusien dieses Jahr viel Gr├╝ner pr├Ąsentiert als letztes Jahr. Um das Jahresende herum soll es hier intensiv geregnet haben. Dies vielleicht auch ein Grund, dass die Mandelb├Ąume schon sehr viel weiter gediehen sind als letztes Jahr. Viele haben die Bl├╝ten schon abgeworfen und haben bereits die Bl├Ątter aus den Knospen getrieben.

Wir fahren auf einer leicht ansteigenden Strasse s├╝dw├Ąrts noch etwas in die H├Âhe, bevor wir die Abzweigung in die K├╝gelibahn hinunter nehmen.

Die K├╝gelibahn ist ein Str├Ąsschen, welches letztes Jahr neu gebaut oder mindestens erneuert wurde. Rabenschwarzer Belag, mit zwei weissen Streifen am Rand. Die Strasse rollt sehr gut in die Tiefe, weist ein paar Wellen auf, die bei z├╝gigem Kurbeln fast alle ohne gr├Âsseren Aufwand genommen werden k├Ânnen. Am oberen Ende eine kleine Ortschaft, gefolgt von ein paar Mandelb├Ąumen. Doch dann wird es einigermassen karg.

von der K├╝gelibahn ├╝ber Andalusien

von der K├╝gelibahn ├╝ber Andalusien

Auch hier gibt es immer wieder gute Ausblicke ├╝ber die Gegend. Jedenfalls bevor die Strasse in ein Bachbett hinunterst├╝rzt und auf der anderen Seite wieder den H├╝gel hinaufklettert.

Auch in diesem Bachbett best├Ątigt sich, dass es in der letzten Zeit wohl sehr viel geregnet hat. In diesem Bachbett habe ich jedenfalls w├Ąhrend der letzten Saison im Jahre 2016 nie Wasser fliessen sehen. Doch heute war der Sand und das Kies nass. Grosse Wasserlachen lagen darin. Da floss sicherlich k├╝rzlich noch Wasser in diesem Bachbett.

Die K├╝gelibahn f├╝hrt nach ein paar engen Kurven und letzten Gegensteigungen noch ganz hinunter und endet zwischen einer Zitronen- und einer Orangenplantage. Wir entschliessen uns, noch etwas s├╝dlich bis Los Gallardos zu fahren, bevor wir dann die letzten Meter ans Meer hinunter fahren. Dort angekommen werden wir nach einem kleinen Zwischenhalt bei Kaffee und Kuchen vom R├╝ckenwind zur├╝ck ins Hotel gestossen.

Orangenplantage - K├╝gelibahn

Mojacar-Garrucha-Vera-El Real-Orangenplantage-Rambla Aljibe-El Pocico-K├╝gelibahn-Los Gallordos-Turre-Mojacar


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

79.6KM

993 HM
5:52 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

19 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



´╗┐