Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Winterstimmung auf dem Villigerfeld
Winterstimmung auf dem Villigerfeld

Winterstimmung

| Keine Kommentare

Es gibt sie schon noch, die Sonne. Seit gestern vertreibt sie erfolgreich den Nebel. Nicht ganz vollständig, aber immerhin soweit, dass es für einen Schattenwurf reicht. Sogar die Temperaturen steigen wieder etwas an und auch die Bise ist weitgehend abgeklungen. Schon fast könnte man den Eindruck von Frühling erhalten.

im Surbtal

im Surbtal

Heute umrundete ich zuerst das Villigerfeld, überquerte dann die Aare bei Döttingen und fuhr ein Stück weit das Surbtal hinauf. Sehr oft hatte ich bis hierher die Sonne im Rücken. Erst in der zweiten Hälfte der Runde, etwa ab dem Höhtal hinunter ins Limmattal, da fuhr ich oftmals gegen die Sonne. Das war dann auch die Zeit für meine Kamera am Lenker. Dank dem etwas diffusen Licht, schoss sie reihenweise ganz akzeptable Winterfotos. Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Mühe wie heute, aus den vielen Schnappschüssen, die schönsten auszusuchen.

Winterstimmung im Höhtal

Winterstimmung im Höhtal

Die beste Idee war aber, heute nicht, wie sonst ĂĽblich sĂĽdlich des Bruggerberges nach Hause zu fahren, sondern nochmals ĂĽber das Villigerfeld und damit auch nördlich am Bruggerberg vorbei zu fahren. Während die sĂĽdliche Seite um diese Zeit bereits im abendlichen Schatten des Bruggerberges liegt, kommt die nördliche Seite noch in den Genuss der letzten abendlichen Sonnenstrahlen.

Winterstimmung auf dem Villigerfeld

Winterstimmung auf dem Villigerfeld

Nach dieser langen, recht nebligen und sehr kalten Zeit, ein paar richtig versöhnliche Momente.

Villigerfeld - Surbtal - Limmattal

Brugg-Umiken-Riniken-Remigen-Villigen-Böttstein-Döttingen-Tegerfelden-Endingen-Ehrendingen-Ennetbaden-Obersiggenthal-Station Siggenthal-Stilli-Rüfenach-Riniken-Umiken-Brugg

 


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

51.77KM

533 HM
2:20 H

Nachmittags
dunstig

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.