Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

an der Nebelgrenze
an der Nebelgrenze

Aus dem Nebel in die Sonne

| Keine Kommentare

Heute wollte ich nicht allzu lange mit meiner Rundfahrt zuwarten. Noch hatten wir Hochnebel als ich das Aaretal hinauf losfuhr. Doch schon bald merkte ich, dass die Nebelschicht möglicherweise gar nicht so dick ist. Vielleicht würde eine Fahrt auf den Bözberg mich ja schon über die Nebeldecke bringen. So fuhr ich auf der anderen Seite der Aare wieder zurück nach Umiken und begann mit der Kurblerei auf die Passhöhe. Anfänglich wurde der Nebel doch noch richtig dick, doch mit einem Male war es geschafft.

Ăśber dem Nebel

Ăśber dem Nebel

Ich kurvte etwas auf dem Bözberg an der Sonne herum. Der Nebel löste sich mehr und mehr auf. Als ich dann wieder hinten, zum Villigerfeld, hinunter rollte, war bereits der meiste Nebel weg, aufgelöst, verschwunden. Noch da und dort eine einzelne Nebelschwade aus dem Wald, aber kaum noch etwas, was die Sonnenstrahlen gebremst hätte.

Ich fuhr nach der Umrundung des Villigerfeldes wieder zurĂĽck ins Aaretal und wollte noch einen Blick zum Birrfeld werfen.

Auch hier waren nur noch einzelne Nebelschwaden vorhanden, die sich schon bald alle aufgelöst hatten.

Herbstlich

Herbstlich

Ein wunderbarer Tag, vorerst vielleicht noch etwas kühl, begann sich abzuzeichnen. Leider musste ich meine Fahrt wegen einer nachmittäglichen privaten Veranstaltung schon bald abbrechen. Aber so hatte ich es immerhin auch diese Woche wieder geschafft, mein Kilometerziel noch zu erreichen.

Aus dem Nebel in die Sonne

Brugg-Schinznach Bad-Veltheim-Schinznach Dorf-Umiken-Bözberg-Mönthal-Remigen-Villigen-Windisch-Mülligen-Birrhard-Brunegg-Scherz-Hausen-Brugg


 

 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

58.57KM

582 HM
2:36 H

schoenster_Sonnenschein

8 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.