Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Winterliche Staffelegg
Winterliche Staffelegg

Auf und Ab am Juraende

| Keine Kommentare

Oder vielleicht auch Lust auf mehr Winter? Jedenfalls vor den angekündigten Regenfällen, die das bisschen Weiss sowieso wieder wegputzen werden! So war ich denn heute bereits früh unterwegs. Die Sonne, eher ein kraftloser heller Fleck hinter den Wolken, vermochte kaum die winterliche Stimmung zu besiegen.

Wintersonne ĂĽber Schinznach

Wintersonne ĂĽber Schinznach

Schon bald fielen während der Fahrt durch das Schenkenbergertal zur Staffelegg hinauf die ersten Graupel und Schneeflocken. GlĂĽcklicherweise aber eher aus dem Nebel als aus richtigen Wolken. Der Niederschlag hielt sich in engen Grenzen. Dennoch, es reichte um die Passhöhe der Staffelegg in Weiss erscheinen zu lassen.

Winterliche Staffelegg

Winterliche Staffelegg

Während der Fahrt hinunter ins Aaretal dauerte es nicht lange, bis ich die Schneefallgrenze wieder über mir liess. Ab Küttigen folgte ich dem Taleinschnitt zum Benkerjoch hinauf. Unten noch die letzten farbenen Bäume, und gegen oben durchstiess ich dann kurz vor der Passhöhe wieder die Schneefallgrenze.

Winterliches Benkerjoch

Winterliches Benkerjoch

Auch auf der nördlichen Seite des Benkerjochs, während der Abfahrt hinunter nach Wölflinswil, war es bald wieder grün um mich herum. Ich fuhr weiter in die Tiefe, bog dann aber links nach Wittnau und kurbelte wenig später in Richtung Salhöhe wieder hinauf. Sie ist mit knapp 800 Meter über Meer auch der höchste Pass, den ich heute überrollte. Auch dieser Pass zeigte sich in einem sehr schönen winterlichen Kleid.

Winterliche Salhöhe

Winterliche Salhöhe

Während der Abfahrt nach Erlinsbach hinunter wurden sogar die Strassen bald wieder fast trocken.

FĂĽr die Fahrt im Aaretal nach Hause, wählte ich auch heute wieder das „Wellenblech“, also ab Biberstein oben durch nach Auenstein. Mit weniger als 500 Meter ĂĽber Meer, hatten diese Wellen heute aber keine Chance auf ein Schneekleid. Danach ging die Fahrt entlang dem Aarekanal und die Auenwälder wieder zurĂĽck zum Ausgangspunkt, nach Hause.

Mit anderen Worten: im Moment, also noch vor den angekĂĽndigten Niederschlägen, liegt der Schnee bei uns bis auf etwa 600 Meter ĂĽber Meer hinunter.

Rundfahrt am Ende des Jura

Brugg-Villnachern-Schinznach Dorf-Staffelegg-Küttigen-Benkerjoch-Wittnau-Salhöhe-Erlinsbach-Aarau-Biberstein-Wellenblech-Auenstein-Veltheim-Aarekanal-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

67.07KM

1262 HM
3:07 H

bewoelkt

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.