Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

zur Schafmatt hinauf
zur Schafmatt hinauf

Rundfahrt ĂĽber die Schafmatt

| Keine Kommentare

Noch hatten die Wolken Löcher, die Sonne fand wenigstens zeitweise den Weg bis auf unsere Strassen. Ich fuhr schon bald ein Stück im Aaretal hinauf. Diesmal zwischen Auenstein und Biberstein auch wieder oben durch. Die Fernsicht war aber nicht besonders gut. Es hatte bereits zu viel Dunst oder auch Resten von Nebel.

Herbstfarben

Herbstfarben ĂĽber den Aaretal

Zeitweise blies ein kräftiger Wind. Viel Laub liegt bereits am Boden, einige Bäume sind schon fast leer vom Laub.

Ich fuhr über Erlinsbach hinaus, hielt mich weiter an die Höhe und gelangte so nach Stüsslingen. Ich wählte die Abzweigung hinauf auf die Schafmatt. Manchmal half der Rückenwind ein bisschen die steile Rampe hinauf, manchmal aber blies er auch von vorne. Oben angekommen hat man eine schöne Aussicht, nicht nur auf das Aaretal hinunter sondern auch ein Stück nach Norden und Westen. Also dorthin, woher heute später der Regen kommen wird. Mittlerweile sind die Sonnenstrahlen sehr spärlich geworden.

Ein letztes herbstliches Stimmungsbild gelingt mir während der Abfahrt nach Oltingen hinunter.

Herbstfarben an der Schafmatt

Herbstfarben an der Schafmatt

Weiter geht die Fahrt zuerst hinunter nach Oltingen, später ziemlich hügelig nach Anwil und Kienberg. Es folgt eine längere Abfahrt hinunter ins Fricktal. Der Wind bläst jetzt eigentlich aus allen Richtungen. Nicht sehr stark, aber er ist halt da und bringt die Wolkenschicht immer näher.

TrĂĽber Herbst

TrĂĽber Herbst

Ab Frick versuche ich heute wieder direkt über den Kaistenberg zu fahren. Aber selbst heute, kurz nach der Mittagszeit, hat es mir zu viel Verkehr. Deshab fahre ich auch heute die Schlaufe über Ittenthal, weg vom Verkehr. Komme dann so nach Kaisten hinunter und kann weiter auf Radwegen, später nur noch Radstreifen, immer in der Nähe des Rheins, bis hinauf nach Koblenz fahren.

Ich gönne mir hier eine kurze Pause, bevor ich wieder ins Aaretal einbiege, und in Griffnähe der Aare hinauf folge. Damit ich den Granfondo für den November abschliessen kann, fehlen mir nur noch wenige Kilometer. So folge ich vorerst noch ein kleines Stück der Limmat entlang, bevor ich wieder zurück ins Aaretal fahre.

Nach der Ankunft zu Hause, zeigt mir die Wetter-App, dass die Niederschläge doch nicht so nahe hinter mir waren, wie ich das befürchtet hatte.

Rundfahrt ĂĽber die Schafmatt

Brugg-Villnachern-Auenstein-Biberstein-Erlinsbach-Stüsslingen-Oltingen-Anwil-Frick-Ittenthal-Laufenburg-Koblenz-Döttingen-Würenlingen-Untersiggenthal-Turgi-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

102.14KM

1254 HM
4:39 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

Grad

bewoelkt

10 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.