Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Herbstliche B├╝rensteig
Herbstliche B├╝rensteig

Eine weitere Runde ├╝ber unsere Hausberge

| Keine Kommentare

Doch diesmal war ich etwas fr├╝her dran als bei einer k├╝rzlich gefahrenen,┬á├Ąhnlichen,┬áRunde. Dabei kam ich nicht nur in den Genuss von sch├Ânen, herbstlich leuchtenden W├Ąldern, sondern es reichte, auch noch einen weiteren Hausberg zu erkurbeln.

Ich startete ├Ąhnlich wie eben vor ein paar Tagen, fuhr aber nicht direkt auf den Rotberg hinauf, sondern erkurbelte diesen von der n├Ârdlichen Seite, von Leuggern herauf. Dies, nachdem ich zuerst auch noch die Rampe bei B├Âttstein hinauf genommen hatte.

Herbstliche Weide

Herbstliche Weide

Nach dem Rotberg fuhr ich dann bei Hottwil noch ein St├╝ck weiter hinunter, um auch an der B├╝rensteig noch ein paar H├Âhenmeter zu gewinnen. Weil die Strasse auf der von der Sonne beschienen Talseite in die H├Âhe f├╝hrt, schoss┬ámeine Kamera am Lenker w├Ąhrend dieser Auffahrt reihenweise wunderbare Fotos.

Herbstlicher Wald an der B├╝rensteig

Herbstlicher Wald an der B├╝rensteig

Danach fuhr ich wieder die Schlaufe ├╝ber M├Ânthal und Remigen an den Fuss des steilen Aufstieges auf den B├Âzberg. Diese Strasse f├╝hrt auf der Schattenseite des Hanges hinauf. Oben angekommen hatte ich volles Gegenlicht. Da kommen dann die Farben der W├Ąlder bei Aufnahmen der Kamera kaum zur Geltung.

Auf dem B├Âzberg angekommen, fehlten mir noch etwa 180 H├Âhenmeter f├╝r den vollen Tausender. Da┬áes noch eine Weile dauern w├╝rde, bis die D├Ąmmerung ├╝bers Land ziehen w├╝rde, entschloss ich mich, noch die Staffelegg anzuh├Ąngen. So┬áliess ich es┬áauf der B├Âzbergstrasse ins Fricktal hinunter┬álaufen, zweigte aber bei Effingen bereits wieder ab, und fuhr ├╝ber den Zwischenh├╝gel bei Zeihen direkt hin├╝ber nach Ueken an der┬áStrasse zur Staffelegg hinauf.

Das Tal ist allerdings sehr schmal und verl├Ąuft ungef├Ąhr in Nord-S├╝d-Richtung. Die Sonne war wohl schon l├Ąnger weg. Das Laub auf der Strasse bereits etwas nass. Bei der Ankunft auf der Staffelegg, verschwand die Sonne leider gerade hinter einer gr├Âsseren Wolkenfront. Warten auf besseres Licht w├╝rde wohl keinen Sinn machen. So l├Ąsst sich die Farbenvielfalt der W├Ąlder beim┬á Blick ins Schenkenbergertal hinunter eigentlich nur noch erahnen.

von der Staffelegg ins Schenkenbergertal

von der Staffelegg ins Schenkenbergertal

Die┬áFahrt das Tal hinunter bis an die Aare ging rasch und z├╝gig. Der Aare entlang w├Ąhlte ich heute den Uferweg, teils auf dem Damm angelegt. Das war wohl falsch. Ich habe noch selten so viele und so grosse Schw├Ąrme von M├╝cken und fliegendem Ungeziefer┬ágesehen und erdulden m├╝ssen. Manchmal prasselte es wie Regen auf meinem Windstopper.

Doch das Ziel des Tages, die 1000 H├Âhenmeter zu knacken, ist gelungen.

Rundfahrt ├╝ber unsere Hausberge

Brugg-Rein-Villigen-B├Âttstein-Leuggern-Mandach-Rotberg-Hottwil-Wil-Oberhofen-B├╝rensteig-M├Ânthal-Remigen-B├Âzberg-Effingen-Zeihen-Ueken-Staffelegg-Schinznach Dorf-Schinznach Bad-Brugg


 

 

Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

76.38KM

1215 HM
3:40 H

Nachmittags
dunstig

11 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐