Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

altes Bahntrasse
altes Bahntrasse

Bahntrasse Leuk – Leukerbad

| Keine Kommentare

Der Auslöser für die heutige Tour war das Bild im Hoteleingang:

Bahnhof in Leukerbad

Bahnhof in Leukerbad

Doch wo ist das Bahntrasse? Es gibt heute eine Buslinie der LLB der Leuk-Leukerbad-Linie. Die BroschĂĽre mit den Mountainbike-Touren half rasch weiter. „Ausgangs Leukerbad können Sie es bis fast nach Leu/Susten rauschen lassen“, hiess es da. So war mein Plan rasch gemacht: Ich wollte es auf der Hauptstrasse „rauschen“ lassen, und dann von unten nach oben kurbeln. Bin ja immer fĂĽr ein Training und Höhenmeter zu haben.

So fuhr ich heute Morgen zwar nicht den direkten Weg in die Tiefe, sondern ĂĽber Albinen und dann den SĂĽdhang ins Wallis hinunter. So kam in unter anderem auch an der Satellitenbodenstation vorbei. Der Info-Pavillon ist allerdings wegen Renovationsarbeiten geschlossen.

Satellitenbodenstation

Satellitenbodenstation

Den Ausgangspunkt meiner bergwärtskurblerei fand ich bald. In der Nähe des Bahnhofes der SBB ist der Busbahnhof der LLB. Mit etwas historischem Blick könnte man darin auch einen ehemaligen Bahnhof vermuten.

Ehemaliger Bahnhof in Leuk/Susten

Ehemaliger Bahnhof in Leuk/Susten

Nach der Überquerung der Rhone und einem kurzen flachen Stück Strasse beginnt das Trasse plötzlich kräftig zu steigen. Im ersten Moment denke ich noch, dass das sicherlich nicht original sein kann. Die Bahn wurde 1967 still gelegt, da hat sich sicher vieles verändert. Doch spätestens beim ersten Tunnel ist auch mir klar, dass da mindestens teilweise mit Zahnradantrieb gefahren wurde.

Tunnel

Tunnel

Ein paar flachere Meter folgen, vermutlich durch den Bahnhof Leuk, doch dann geht es richtig zur Sache. 18% und mehr zeigt mein GPS an. Anfänglich ist das Trasse geteert, doch irgendwann liegt da nur noch Kies und Schotter. Ich schiebe. Habe Zweifel, ob ich überhaupt den richtigen Weg erwischt habe. In einem flacheren Stück treffe ich wieder auf die Hauptstrasse und auch auf einen Wegweiser, der auf meine steile Strecke zeigt, wo ich eben hinauf geklettert bin. Aha, also Downhill ist beschriftet, bergwärts scheint nichts beschriftet zu sein. Pech gehabt.

In Inden, etwa drei Viertel der Strecke sind überwunden, steht noch der ehemalige Bahnhof, mit ausführlicher Dokumentation. Ich werde aufgeklärt:

Bahnhofsgebäude Inden

Bahnhofsgebäude Inden

Leukerbad ist seit dem 15. Jahrhundert für seine heilsamen Thermalquellen bekannt. Der Weg für Badegäste war lang und beschwerlich. 1909 wurde die Leuk-Leukerbad-Bahn gegründet. 1915, nach dreijähriger, Bauzeit konnte die erste Bahn fahren. Die Spurweite betrug ein Meter, die Länge der Strecke 10.5 KM. Sie verfügte über steile Zahnrad-Rampen, teils auf abenteurlichen Trasses. An den flacheren Stellen genügte die reine Adhäsion. Weil vor der Bahn, zuerst die Stasse gebaut wurde, benutzte die Bahn teilweise, auch aus Kostengründen, die Strasse als Trasse. In Inden ist ein ganzer Rundweg mit sechs Stationen und interaktiver Führung dieser Geschichte gewidmet.

Dass die Strecke von unten her kaum beschildert ist, ist wohl mein Pech von heute. Dass man es auf dieser teils recht rauhen, steinigen, steilen Strecke „rauschen“ lassen kann, das mĂĽssen die Mountainbiker unter sich ausmachen.

Ich hielt mich jedoch fĂĽr den Rest des Anstieges bis Leukerbad an die geteerte Kantonsstrasse.

In Leukerbad habe ich mich noch nach dem Bahnhof umgeschaut. Das Bahntrasse, vielleicht der alte Römerweg, habe ich gefunden. Der Bahnhof könnte vielleicht an der Stelle des heutigen Busbahnhofes gestanden haben. Infotafeln oder Hinweise habe ich aber keine gefunden.

Im Internet, unter „Eingestellte Bahnen“ habe ich dann aber doch noch folgenden Text gefunden, Stand 2007:

Von den Gebäuden finden wir in Leuk SBB das zur Busgarage umfunktionierte Depot und in Inden und Leukerbad die gut erhaltenen Stationsgebäude. Tunnel und Brücken blieben erhalten und die Eigentrasseestrecken sind grösstenteils noch als Flur- und Wanderwege vorhanden. Einzig bei Leuk Stadt wurde das Trassee überbaut und das Stationsgebäude abgebrochen. Das Gebiet bei Leuk SBB wurde mit dem Doppelspurausbau der SBB total verändert. Kurven-streckungen und der Bau eines neuen Tunnels erforderten den Abbruch der alten SBB Stationsanlagen und den Neubau zwischen Rhone und LLB Depot.

Ein ganzer LLB Zug bestehend aus Triebwagen, Personenwagen und GĂĽterwagen konnte von der Museumsbahn Blonay-Chamby BC, ĂĽbernommen werden und ist nun auf dieser Strecke im Einsatz zu sehen.

Bahntrasse nach Leukerbad

Leukerbad-Albinen-Leuk-Susten-Leuk-Inden-Leukerbad


 

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.