Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Linner Linde
Linner Linde

Zuerst die Schlösser, dann die Höhenmeter

| Keine Kommentare

Wobei es ja in unserer Gegend noch weit mehr Schlösser und Ruinen zu besuchen gäbe. Es ergab sich bei der heutigen Runde einfach so, dass ich zu Beginn, gleich an dreien vorbei gefahren bin.

Um nicht direkt neben der Haustüre in die steile Rampe zum Schloss Habsburg hinauf fahren zu müssen, holte ich etwas aus und fuhr zuerst durch Windisch und so zur Habsburg hinauf. Es war auch so noch steil und anstrengend genug.

Habsburg

Habsburg

Danach ging es hinunter nach Scherz, entlang des Birrfeldes bis nach Brunegg, wo sich bereits das nächste Schloss auf dem Berg präsentierte.

Brunegg

Brunegg

Nur wenige Kilometer weiter vorne steht bereits das Schloss Wildegg, ebenfalls schön auf einer Anhöhe.

Wildegg

Wildegg

Danach fuhr ich ins Aaretal hinunter und liess mich von der heutigen Bise vorerst einmal bis nach Aarau hinauf treiben. Dort wechselte ich die Seite der Aare und fuhr wieder einmal von Biberstein über die wellige Anhöhe hinüber nach Auenstein. Die Bise, jetzt als Gegenwind, war in diesen Wellen nicht so extrem zu spüren. Auch ab Auenstein wählte ich heute wieder den Weg oben durch, an der Kiesgrube vorbei nach Veltheim. Später auch noch mit einem kurzen Abstecher ins Schenkenbergertal.

Oberhalb Auenstein

Oberhalb Auenstein, gut erkennbar rechterhand, das Wappen von Auenstein.

Erst als ich wieder ins Aaretal zurückkam, war auch die Bise wieder gut zu spüren. Doch dieser wich ich nochmals aus und wählte die steile, teils unasphaltierte Strasse, direkt nach Linn hinauf aus. So hat man von unten her eine Weile lang einen schönen Blick auf den stolz auf der Krete stehenden, 800 jährigen Baum.

Linner Linde

Linner Linde

Ab dann ging es noch auf die Passhöhe des Bözberg hinüber und später über Bözberg und eher kleinere Strassen hinunter nach Remigen, am Rande des Villigerfeldes. Ab hier war es nicht mehr zu verhindern, nun doch noch ein paar Kilometer gegen die Bise ankämpfen zu müssen. Ich überquerte das Villigerfeld auf direktem Weg, umrundete den Bruggerberg und war dann schon bald wieder zu Hause.

Rundfahrt entlang der Schlösser im Aaretal, später die Höhenmeter

Brugg-Windisch-Habsburg-Scherz-Lupfig-Birr-Brunegg-Möriken-Wildegg-Rupperswil-Aarau-Biberstein-Auenstein-Veltheim-Oberflachs-Schinznach Dorf-Linn-Bözberg-Remigen-Lauffohr-Brugg

 


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

61.57KM

763 HM
2:44 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

23 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.