Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Veltheim
Veltheim

Im Nieselregen durch das Aaretal

| Keine Kommentare

Es hätte schief laufen können, oder dem Mutigen gehört das Glück (oder so ähnlich). Laut Niederschlagsradar hätte es schon regnen müssen. Erste Tropfen fielen auch tatsächlich schon. Ich versuchte es dennoch, radelte zügig ein Stück das Aaretal hinauf, kehrte in Veltheim bereits wieder um, weil mir die Wolken dort wirklich gefährlich schwarz erschienen.

Auenwald im Aaretal

Auenwald im Aaretal

Liess mich vom Wind wieder zurückstossen, erklomm die Höhe nach Riniken hinauf, umrundete das Villigerfeld. Mehr als Nieselregen gab es bisher nicht. Das Aaretal hinunter bis zum Rhein schien ebenfalls von Regen frei zu sein. Also kurbelte ich noch nach Böttstein hinauf, sauste wieder ins Aaretal nach Döttingen hinunter.

Beim Rückweg zum Wasserschloss konnte ich die grauen Schwaden der Niederschläge vor mir deutlich erkennen. Dank dem Umweg um das Villigerfeld, haben die Niederschläge hinter mir das Aaretal überquert. Meinen restlichen Heimweg konnte ich weiterhin auf trockenen Strassen fahren. Gegen Schluss der Runde schien sogar wieder die Sonne, wenigstens war sie durch die Wolken wieder sichtbar.

Rundfahrt im Aaretal

Brugg-Veltheim-Oberflachs-Umiken-Riniken-Remigen-Villigen-Böttstein-Döttingen-Untersiggenthal-Turgi-Brugg


 

Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

51.12KM

370 HM
1:59 H

am späten Nachmittag / Nachts
stark_bewoelkt

17 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.