Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Durchfahrt in Antas
Durchfahrt in Antas

Mit gerissenem Schaltkabel durch das andalusische Hinterland

| Keine Kommentare

Glück habe ich aber dennoch gehabt, weil das Kabel erst kurz nach dem höchsten Punkt riss. Glück aber auch, weil ich diese Woche wieder mit einer etwas langsameren Gruppe unterwegs bin. So konnte ich auf dem verbleibenden Weg zwar nicht ganz mühelos, aber doch noch mit vernünftigem Aufwand die letzten Hügel durchdrücken.

FĂĽr unsere heutige Tour fuhren wir eine Weile lang dem Meer entlang nach Norden, bogen dann ĂĽber das „Gartensträsschen“ und später die Orangenplantage und das Märklinpässchen ins Hinterland. Ein schon fast merkwĂĽrdig kĂĽhler Wind wehte uns entgegen, während wir riesige, fein duftende Orangenplantagen durchfuhren. Später wurden wir zwischen den zig-tausend Olivenbäumen von einem merkwĂĽrdigen, schon fast lärmigen Summen begleitet. Ob das alles Bienchen in den blĂĽhenden Olivenbäumen waren?

Im Aufstieg zum Märklinpässchen

Im Aufstieg zum Märklinpässchen

Bald erreichten wir den höchsten Punkt für den heutigen Tag und fuhren nach Zurgena hinunter zum Mittagshalt.

Zum Mittagshalt in Zurgena

Zum Mittagshalt in Zurgena

Nach dem Mittagessen passierte das Missgeschick mit dem Schaltkabel, derweil wir ĂĽber die Schotterpiste um Ballabona holperten, später Antas durchquerten…

Durchfahrt in Antas

Durchfahrt in Antas

… und nach ein paar kräftigen Kurbelumdrehungen im Gegenwind auch die heutige Tour zufrieden unter anderem mit Kaffee und Kuchen abschliessen konnten.

Regeneration bei Kaffee und Kuchen

Regeneration bei Kaffee und Kuchen

Mit gerissenem Schaltkabel unterwegs

Mojacar-Gartenweg-Vera-El Real-Orangenplantage-Zurgena-Ballabona-El Real-Antas-Los Gallardos-Turre-Mojacar


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

89.2KM

988 HM
4:15 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

22 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.