Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Via Verde
Via Verde

Neue Eindr├╝cke von der Via Verde

| Keine Kommentare

Unsere heutige Tour f├╝hrte uns ├╝ber die ├╝blichen Ausfahrtsstrassen an Mojacar pueblo vorbei, anschliessend durch Turre und auf dem k├╝rzesten Weg nach Sorbas. Bald nahmen wir die Abzweigung nach Lucainena. Nicht ohne zuvor noch einen Blick auf die Schmelz├Âfen zur Gewinnung des Eisenerz zu werfen. In Lucainena stand unser Mittagslunch bereit.

Lucainena

Lucainena

Bis jetzt hatten wir unsere G├Ąste nach dem Lunch immer noch ein St├╝ck weit parallell zur Via Verde als Abk├╝rzung ├╝ber einen H├╝gel gef├╝hrt. Mit dieser Tradition haben wir heute gebrochen und fuhren┬ánach dem Mittagessen direkt hinunter auf das ehemalige Bahntrasse. Es ist ein Teerbelag, allerdings bestreut mit einer Menge Split. Vielleicht tats├Ąchlich nur geeignet f├╝r langsamere Gruppen, die nicht so auf „Speed“ stehen, sondern eben vielleicht auch einmal etwas von der Gegend sehen m├Âchten.

Neue Eindr├╝cke von der Via Verde

Neue Eindr├╝cke von der Via Verde

So fuhren wir heute mehrere Kilometer auf dem ehemaligen Bahntrasse, leicht abfallend. Zwischen hohen Felsw├Ąnden hindurch, ├╝ber (rekonstruierte?) Br├╝cken. Genossen auch mal einen Blick in die Ferne. Bevor wir dann wieder wie ├╝blich unseren Halt in Polopos, vor dem Kirchlein, welches im ersten Film von Bud Spencer und Terence Hill eine Rolle spielte, unseren n├Ąchsten kurzen Halt einlegten.

Kirchlein von Polopos

Kirchlein von Polopos

Dank g├╝nstigem R├╝ckenwind kamen wir heute wieder z├╝gig das Tal bis zum Fusse der Sierra Cabrera hinauf vorw├Ąrts. Der Aufstieg selber, ├╝ber die doch recht holprige, ruppige und teils auch recht steile Strasse, stellt immer wieder eine neue Herausforderung dar. Doch umso sch├Âner ist die Aussicht von der h├Âchsten Stelle, so wie die Abfahrt auf der gr├Âsstenteils sehr sch├Ânen Strasse hinunter nach Turre.

Abfahrt durch die Sierra Cabrera

Abfahrt durch die Sierra Cabrera

Der R├╝ckenwind blies uns anschliessend auch noch in z├╝gigem Tempo nach Hause. Einige der G├Ąste meinten anschliessend an die Fahrt, dass dies eigentlich ihre K├Ânigsetappe gewesen sei. Abwechslungsreiche, interessante Streckenf├╝hrung, super Wetter, den 100er geknackt und ein sehr gutes Erlebnis in der Gruppe gehabt. Recht hatten sie.

Neue Eindr├╝cke aus der Via Verde

Mojacar-Turre-Los Gallardos-Los Castanos-Sorbas-Lucainena-Gafarillos-Turre-Mojacar


 

 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

107.31KM

1779 HM
5:13 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

26 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐