Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Auf dem Weg nach San Juan
Auf dem Weg nach San Juan

Es war nicht unser Gl├╝ckstag, oder vielleicht doch?

| Keine Kommentare

Zur Abwechslung einmal das Schlechte am Anfang: zwei┬áPlattf├╝sse und eine verklemmte Kette, verdarben uns heute den Ausflug an das n├Ârdliche Ende┬áAndalusiens. Denjenigen Sandstrand, den ich k├╝rzlich als meinen Lieblingsstrand bezeichnet hatte.

am Sandstrand von San Juan

am Sandstrand von San Juan

Doch andererseits: Seit 10 Wochen bin ich hier unterwegs. Durchschnittlich mit f├╝nf und mehr G├Ąsten. Wir rollen in der Woche um 500 und mehr┬áKilometer. Bisher hatte ich in meiner Gruppe drei Plattf├╝sse, zuz├╝glich die heutigen beiden. Mit anderen Worten: 25000 Kilometer ohne┬ábesondere technische Probleme. Da ist es einfach nur Zufall, wenn es am selben Tag gleich zwei Mal „pftpftpft“ aus der Gruppe heraus ruft. Aber sicher┬áauch ein Qualit├Ątsbeweis f├╝r den Zustand der┬áStrassen, die wir hier befahren.

K├╝stenstrasse nach Villaricos

K├╝stenstrasse nach Villaricos

Kommt dazu, dass wir hier praktisch ohne Verkehr durchfahren k├Ânnen. Es vergehen in der Regel viele Kilometer, bis wir ├╝berhaupt einem Auto begegnen, oder ├╝berholt werden. Selbst auf der ehemaligen Nationalstrasse, der N-340a, bewegen sich kaum Fahrzeuge, mal abgesehen vom┬á„Cement-Trail“ den wir w├Ąhrend ein paar Kilometern kreuzen.

├ťbrigens fehlte f├╝r heute einmal der prognostizierte Gegenwind auf der K├╝stenstrasse zur├╝ck ins Hotel. Und so kamen wir dann trotz┬áPlattf├╝ssen und Kettenproblemen, doch noch zeitig zu einem Schlussdrink auf diese Etappe.

Es war nicht unser Gl├╝ckstag

Mojacar-Vera-Guevas del Almanzora-Los Lobos-San Juan-Villaricos-Mojacar


 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

68.83KM

582 HM
2:52 H

Nachmittags
dunstig

Grad

dunstig

21 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐