Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sorbas
Sorbas

Dem Meer entlang und zur├╝ck durch die H├╝gel

| Keine Kommentare

Eine unserer Touren hatten wir f├╝r heute umgekehrt. Wir fuhren dem Meer entlang ├╝ber das Carboneras-P├Ąssli bis hinunter nach Agua Amarga, dem griechisch anmutenden, kleinen D├Ârfchen am Meer. Ab dann ging es ins Landesinnere. Zuerst im Gegenwind ├╝ber die Ebene, doch anschliessend half uns ein sanfter R├╝ckenwind dem Rio Aguas entlang hinauf bis nach Sorbas, wo wir heute den Mittagslunch erhielten.

Entlang dem Rio Aguas nach Sorbas

Entlang dem Rio Aguas nach Sorbas

Ungef├Ąhr die H├Ąlfte der Kilometer und der H├Âhenmeter war bis hierher geschafft. F├╝r den Heimweg ├╝berquerten wir noch das El-Pilar-P├Ąsschen und sp├Ąter auch noch den Bedar, diesmal von seiner Nordseite her. Auf dem Bedar hatten wir noch ein bisschen Zeit, uns die verbl├╝hten Mandelb├Ąume etwas genauer anzuschauen. Die neuen, noch gr├╝nen Mandeln sind bereits etwa so gross wie Zwetschgen. Leider reichte es mir dann aber doch nicht, diese Fr├╝chte noch fotogerecht vor die Kamera zu bringen.

Hinauf zum Bedarp├Ąsschen

Hinauf zum Bedarp├Ąsschen

Wo es hinauf geht, geht es auch irgend einmal wieder hinunter. So kamen wir vom Bedar herunter zu einer sch├Ânen, schwungvollen Abfahrt. 10 Kilometer und etwas 400 H├Âhenmeter waren zu vernichten.

Abfahrt vom Bedarp├Ąsschen

Abfahrt vom Bedarp├Ąsschen

Hielt sich das Wetter w├Ąhrend des Vormittags┬árecht bew├Âlkt und dunstig, zeigte sich der Himmel gegen Abend immer freundlicher. Doch die Fernsicht wurde dennoch nicht wirklich so gut, dass man weit gesehen h├Ątte. Bald einmal verlor sich der Blick in einer Art Dunst und Nebel am Horizont. Daf├╝r konnten wir uns kaum ├╝ber st├Ârende Windverh├Ąltnisse beklagen.

Dem Meer entlang nach S├╝den dann zur├╝ck durch das Gebirge

Mojacar-Carboneras-Agua Amarga-Sorbas-Lubrin-Bedar-Turre-Mojacar


 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

116.97KM

2148 HM
4:56 H

Nachmittags
dunstig

Grad

einzelne_Wolken

18 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐