Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Regen
Regen

Im Regen unterwegs

| Keine Kommentare

Es gibt ihn also auch hier, den Regen. In der Wetterprognose wurde er schon seit ein paar Tagen angekündigt. Bei anderen ähnlichen Gelegenheiten waren es dann schlussendlich ein paar Tropfen, oder der Regen fiel in der Nacht. Doch heute, die letzte Kurve nach Zurgena hinunter, über den Hügeln dicke Wolken, und grauer Schleier darunter. Es gab kein Entrinnen mehr.

Es dauerte zwar nach dem Mittagessen noch einen Moment, doch schon bald fielen die ersten Tropfen. Kein heftiger Regen, aber mit der Zeit wurde eben doch alles nass und kalt. Zudem fühlten sich die Strassen nach wochenlanger Trockenheit an, als ob sie mit Seife übergossen worden wären. Das Fahren durch die vielen Kreisel wurde zum Risiko.

Regen in Andalusien

Regen in Andalusien

Zu allem Überfluss fing ich heute, während der Heimfahrt im Regen, auch gerade noch meinen ersten Plattfuss in diesem Jahr ein. Ein Schleicher, ich hatte noch etwas Zeit für den Schlauchwechsel.

Regennasse Strassen

Regennasse Strassen

Doch ab Morgen soll das Wetter wieder „Sonne pur“ sein. Mit 12 Grad noch etwas kĂĽhl, doch bis Ende Woche soll es wieder deutlich wärmer werden.

Im Regen unterwegs

Mojacar-Bedar-Lubrin-Zurgena-Ballabona-Antas-Turre-Mojacar


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

100.02KM

1567 HM
4:07 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

Grad

Dauerregen

9 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.