Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Bözberg an der Wettergrenze
Bözberg an der Wettergrenze

Fahren bis der Winter kommt

| Keine Kommentare

Die Strassen waren wieder trocken. Ein paar Wasserlachen gefroren, die Wetterfront im Anzug. Noch hatten wir Nebel, aber es mĂĽsste fĂĽr eine Runde reichen.

seit langem wieder einmal frostige Böden

seit langem wieder einmal frostige Böden

Nach einer kleinen Aufwärmrunde im Aaretal entschloss ich mich für eine Fahrt, eher in östlicher Richtung. Vielleicht würde es sogar für einen Blick über das Nebelmeer reichen. Während der Auffahrt zum Bözberg, war sehr schön zu sehen, wie sich die Wetterfront langsam näherte. Sie schob eine Nebelwand vor sich her.

Bözberg an der Wettergrenze

Bözberg an der Wettergrenze

Bis ich oben auf der Passhöhe ankam, hatte ich sogar die Hoffnung, noch einen Blick über das Nebelmeer ins Aaretal hinunter werfen zu können. Doch daraus wurde dann doch nichts. Dafür gab es wenigstens einen Blick auf die Linner Linde, den weitaus mächtigsten Baum im Aargau.

Linner Linde im Nebel

Linner Linde im Nebel

Die anschliessende Abfahrt hinunter ins Fricktal, war trotz der Sonne richtig kalt. So bog ich denn bei der nächsten Möglichkeit, bereits in Bözen wieder rechts weg von der Hauptstrasse, hinauf und über die Doppelbuckel der Ampferenhöhe. Noch hatte ich Sonne. Doch die Nebelschwaden stiegen rundherum auf.

Ampferenhöhe

Ampferenhöhe

Danach kurze Abfahrt nach Mönthal und wieder hinauf auf die Bürensteig.

BĂĽrensteig

BĂĽrensteig

Anschliessend nochmals hinunter. Entlang einem schattigen und somit auch kühlen Hang, die Sonne verschwindet, die Wolken und der Nebel bedecken nun mittlerweile den ganzen Himmel. So war ich dann froh, in Huttwil noch den Rotberg unter die Räder legen zu können.

Rotberg

Rotberg

Nach dem Rotberg geht es das letzte Mal längere Zeit für heute hinunter. Bei der anschliessenden Kurblerei durch das Aaretal hinauf, steigt auch die Wärme wieder langsam in mir auf. Noch ist das Wetter trocken. Ich entschliesse mich für eine Zusatzschlaufe über Baden und anschliessend hinunter nach Mellingen. Beim Überqueren der Reuss fallen die ersten Graupelkörnchen vom Himmel.

Das Wetter hält sich dann aber noch recht gut. Als ich auf dem Birrfeld oben ankomme, haben sich die umliegenden Hänge bereits ein weisses Kleid über geworfen. Ich selber treffe mit den ersten Schneeflocken am heimischen Gartentor zusammen.

Rundfahrt Bözberg-Ampferenhöhe-Bürensteig-Rotberg

Brugg-Villnachern-Umiken-Bözberg-Bözen-Ampferenhöhe-Mönthal-Bürensteig-Hottwil-Rotberg-Leuggern-Döttingen-Baden-Dättwil-Mellingen-Birrfeld-Brugg


 

Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

77.1KM

1015 HM
3:31 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

-3 Grad

bewoelkt

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.