Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Die Stadt erwacht
Die Stadt erwacht

Countdown läuft

| 6 Kommentare

Die meisten Arbeiten sind übergeben, umorganisiert, delegiert. Verantwortung und Kompetenzen werden auch kleiner, dafür werden die Kaffeepausen und die Mittagspause länger. Es heisst Abschied nehmen, von Kolleginnen und Kollegen, langjährigen Mitarbeitern, ehemaligen Vorgesetzten.

Erinnerungen an die „gute, alte Zeit“ werden nochmals aufgefrischt, Highlights neu beleuchtet, neu bewertet. Es hat sich in den letzten 40 Jahren viel verändert. Unsereins hat noch die Umstellung in der IT von der Lochkarte ĂĽber den wandkastengrossen Magnetspeicher fĂĽr ein paar Gigabyte, mit seinen unzähligen, Kontrolllämpchen in allen Farben erlebt. Vom zimmerfĂĽllenden Computer bis zum rasend schnellen Rechner unter dem Tisch. Aber auch der Wandel vom EinzelbĂĽro ĂĽber das GrossraumbĂĽro bis hin zur BĂĽrolandschaft und dem „smart working“ mit der „homebase“.

Es war eine andere Zeit, damals. Besser oder Schlechter? Schwierig zu sagen, einfach ein Schritt in einer langen Kette von Veränderungen, meist Verbesserungen, auf der Suche nach mehr Leistung, weniger Kosten, mehr Effizienz, grösserer Kapazität, kürzeren Durchlaufzeiten.

Eine Zeit von vielen, herausfordernden, aber auch interessanten und lehrreichen Veränderungen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

65.86KM

329 HM
2:43 H

am späten Nachmittag / Nachts
Nacht_mit_etwas_Wolken

5 Grad

klare_Nacht

7 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

6 Kommentare

  1. Ich kenne das Gefühl, weil ich in der selben Situation bin. Meine letzten 10 Monate habe ich nun wieder Spezialistenfunktion übernommen und finde das wunderbar. Der Terminstress ist weg und mal ganz ehrlich, das teilweise dumme Geschwätz von denen die es schon immer besser wussten muss man sich auch nicht mehr anhören. So gleite ich dann auch in meinen Ruhestand und den Qualitätsgewinn kann man sich vorher gar nicht vorstellen.
    Don´t worry, be happy, become relaxed.

  2. Urs Himmelrich

    Ja, das ist so. Am nächsten Montag das letzte biketowork/biketohome

  3. Harald Legner

    Alles wird anders Urs, aber bei dir bin ich mir sicher, dass es nicht schlechter wird! 🙂

  4. Maik Endler

    Siehs sportlich. Endlich wirst Du mal Zeit zum Radfahren haben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.