Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Entdecke den Fehler
Entdecke den Fehler

Finde den Fehler

| Keine Kommentare

Für das tägliche Bild zum Posting auf dem Arbeitsweg habe ich mir ja eine GoPro-Kamera auf den Lenker am Rennrad gesetzt. Ich habe sie so eingestellt, dass sie alle 30 Sekunden ein Bildchen schiesst. Schnappschüsse während fast drei Stunden Radfahren. Jetzt, wenn das Tageslicht wieder hell genug ist, kommen so täglich um die 300 brauchbare Fotos zusammen.

Bei der Auswahl achte ich darauf, dass das Bild möglichst nicht verzittert ist, wenn möglich weder Gesichter noch Autonummern zu erkennen sind. Auch dass die Bilder mit der Zeit einigermassen gleichmässig über die Strecke verteilt sind, ist ein Auswahlkriterium. Die Beleuchtung und Farbgebung sollte möglichst natürlich sein.

Vielleicht hat es einen ganz besonderen, einmaligen Schnappschuss dabei. Vielleicht auch mal etwas irritierendes oder so verzittert und verdreht, dass das Bild schon fast wie ein Kunstwerk wirkt. Grundsätzlich mache ich nie eine Nachbearbeitung des Fotos, kein Filter, kein Photoshop. Nichts, einfach nur die Linse, das Gehäuse, die 30. Sekunde und der Zufall.

Und heute? Eine ganz normale Situation von der Strasse? Schon mal die Lichter der Ampel studiert? Warum so? Bleibt wohl ein Geheimnis der GoPro am Lenker!

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.92KM

503 HM
2:42 H

am späten Nachmittag / Nachts
stark_bewoelkt

7 Grad

stark_bewoelkt

13 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.