Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Dunkle Wolken ĂĽber dem Furttal
Dunkle Wolken ĂĽber dem Furttal

Der Vorteil der Sommerzeit

| Keine Kommentare

Es regnet wärmer. Aber sonst war dem trüben, regnerischen und sehr windigen Tag kaum etwas Positives abzugewinnen. Konnte ich am Morgen wegen des schiebenden Rückenwindes noch mit minimalster Anstrengung durch das Furttal kurbeln, so musste ich mir den Weg am Abend nach Hause hart erkämpfen. Wenigstens hatten sich die Regenwolken bis dann verzogen.

Andererseits scheint der Regen der Natur gefehlt zu haben. Die Wiesen machen einen richtig saftig grĂĽnen Eindruck, der Waldboden ist ĂĽbersäht mit grĂĽnen Blättern und weissen BlĂĽten, an den Sträuchern in den Gartenabgrenzungen scheinen die Knospen zu explodieren. Das GrĂĽn wächst vom Boden durch die Sträucher in die Höhe. Immer häufiger sieht man auch das Gelb der Forsythie und bei einer Gärtnerei „zum selber PflĂĽcken“ stehen reihenweise die Osterglocken bereit.

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

67.05KM

596 HM
2:49 H

am späten Nachmittag / Nachts
Dauerregen

9 Grad

stark_bewoelkt

11 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.