Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Abendstimmung im Wehntal
Abendstimmung im Wehntal

Neue Zusatzschlaufe

| 2 Kommentare

Das Wetter hatte heute keinen Sonnenaufgang zu bieten. Zuviel Wolken hingen noch von der nächtlichen Störung am Himmel. Auch am Abend reichte es gerade für ein eher schwaches, rötliches Glühen am Himmel. Ich radelte auf dem Heimweg wieder mal das Wehntal hinunter  und überlegt gerade, was ich heute wohl in mein Posting schreiben könnte.

Da fuhr plötzlich ein anderer Rennradfahrer nebenher und erkundigte sich nach meinem Namen. Sofort stellte sich heraus, dass wir uns ja „virtuell“ fast täglich auf Strava begegnen. Wir plauderten ĂĽber unsere sportlichen Aktivitäten, die Zeit und die Kilometer verflossen wie im Flug.

Ich zeigte ihm (glaube ich) meinen Weg über die geteerten Feldwege im Wehntal. Er zeigte mir anschliessend einen für mich neuen Weg über das Steinenbühl und damit auch auf eine Aussichtsterrasse über das untere Aaretal. Es war bereits dunkel geworden, doch die Lichter im Talboden liessen eine schöne Aussicht erahnen.

Schon möglich, dass ich da mal bei Tag hinauffahren werde und mir die Aussicht mit der Kamera in der Hand nochmals anschaue.

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

76.71KM

677 HM
3:16 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkt

8 Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

9 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

  1. Hallo Urs, Steinenbühl kenne ich schon, aber eher von der anderen Seite herauf mit dem Bike. Ist diese ganze Strecke geteert? Muss ich mir mal merken, wenn ich mal was neues fahren möchte, aber eher wenn es noch hell ist. Dies war heute von Birmenstorf nach Gebenstorf der Fall und macht einiges mehr Spass diese Strecke zu fahren, wenn es noch hell ist, vor allem einiges schneller. 🙂

    • Hoi Beat, ja die ganze Strecke ist geteert. Wir stiegen von WĂĽrenlingen auf und nach Untersiggenthal hinunter. „GefĂĽhlt“ ist der Aufstieg von Untersiggenthal her länger und auch viel steiler, während auf der WĂĽrenlingerseite nach einem steilen Anfang das Profil eher etwas abzuflachen scheint. Da wir von Endingen her kamen, ist der Einstieg aus der Spitzkehre in der Abfahrt nach WĂĽrenlingen recht brutal. Hatte es jedenfalls völlig verpasst, frĂĽhzeitig in einen tieferen Gang zu schalten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.