Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sonnenuntergang im Wehntal
Sonnenuntergang im Wehntal

Von Schneeflocken und Abendrot

| Keine Kommentare

Nach einer fast klaren Nacht trieben sich doch noch ein paar Wolken am Himmel herum. Sie liessen, verteilt ĂĽber die ganze Strecke, immer wieder ein paar Schneeflocken fallen. Im ersten Moment, als ich realisierte, was da im Licht des Scheinwerfers daher geflogen kam, beschleicht einen schon ein etwas ungutes GefĂĽhl. Aber als sich dann auf der Strasse kaum Feuchtigkeit niederschlug, und auch die Wiesen nicht weisser wurden als bei einem schwachen Frost, zudem am Horizont das Ende der Wolkendecke zu erkennen war, da beruhigten sich die Gedankenspiele rund um Eisbildung wieder.

Während der abendlichen Heimfahrt traf es sich heute so, dass ich während der ganzen etwa neun Kilometer durch das Wehntal hinunter, dem Abendrot zuschauen konnte. Im Furttal war die Sonne noch sichtbar, zwischen Horizont und Wolkendecke. Im Wehntal glühten nur noch die Wolken. Langsam wechselten die Farben von Gelb, über Rot bis Violett bevor das Leuchten ganz erlosch und die Dunkelheit der Nacht über das Land zog.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.72KM

546 HM
2:58 H

am späten Nachmittag / Nachts
naechtlicher_leichter_Schneefall

2 Grad

einzelne_Wolken

6 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.