Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Weihnachtsdekoration in HĂĽttikon
Weihnachtsdekoration in HĂĽttikon

MerkwĂĽrdige AuswĂĽchse

| 2 Kommentare

Da fahre ich früh am Morgen durch das noch dunkle Furttal. In den Ortschaften hängen die Weihnachtsbeleuchtungen an den Kandelabern, manche Häuser und Vorgärten sind geschmückt. Mit Weihnachtsbäumen, leuchtenden Päckchen, Rentiere und Schlitten. Meist in einer eher warmen Lichtfarbe gehalten. Es gibt Ausnahmen von schneeweissem, bläulichem, eiskaltem Licht, bis zu unnatürlichem Blau, vielleicht auch mal ein feuerrotes Geschenkpäckchen oder ein feuerroter Weihnachtsmann.

Zwischen den Ortschaften ist es dunkel, manchmal nicht einmal Strassenbeleuchtungen. Am Horizont verschwimmen die Lichter der Häuser, Strassenlaternen und der weihnachtlichen Dekorationen. Gehen langsam über, in ein diffus schimmerndes Licht der dahinterliegenden grösseren Agglomerationen.

Doch mitten drin, vor dieser eher ruhigen Kulisse, steht wie ein Schrei in die Nacht hinaus: ein feuerroter Kran einer Bauunternehmung. Weit überragt er alles, was um ihn herum steht. Als ob er seine Grösse noch mehr betonen müsste, streckt er sogar seinen Ausleger fast senkrecht gegen den Himmel hinauf. Alles feuerrot, bis zum letzten Zentimeter.

Selbstleuchtend, oder angeleuchtet, ich weiss es nicht. Sieht jedenfalls furchtbar aus, sein feuerrotes Skelett.


 

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

78.77KM

601 HM
3:23 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkte_Nacht

4 Grad

bewoelkte_Nacht

5 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

  1. Dieser Kran ist mir heute auch von weit her aufgefallen. So einen Kran habe ich auch noch nicht gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.