Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Glanz des Regens
Glanz des Regens

Im Regen nach Hause

| Keine Kommentare

Jetzt hat es mich doch auch erwischt. Ein paar Mal hatte ich die letzten Tage noch Glück und kam knapp am Regen vorbei. Die Föhnlage hielt die Regenschauer auf der Südseite der Alpen zurück, oder wenigstens grossräumig weg von meinem Arbeitsweg. Doch heute Nachmittag, irgendwann, als der Blick aus dem Bürofenster schweifte, und auf die feucht nasse Strasse traf, da war es klar: Es wird eine verregnete Heimfahrt geben.

So schlimm war es dann allerdings doch nicht. Eher ein Landregen, kein Wind dazu, obendrein vermutlich auch noch viel zu warm fĂĽr die Jahreszeit. Jedenfalls meinte Garmin, noch etwa 10 Grad ĂĽber Null.


 

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

69.77KM

331 HM
2:47 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkte_Nacht

7 Grad

Dauerregen

10 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.