Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Eine kleine Runde

| Keine Kommentare

… durch die umliegenden Dörfer auf der Suche nach etwas Weihnachtlichem. Weiss auch nicht genau, was ich wirklich gesucht hatte. Eine schöne Weihnachtsdekoration vielleicht, vielleicht etwas, das man auch bei Tageslicht fotografieren könnte. Vor einzelnen Bauernhäusern habe ich dann auch einzelne, ĂĽbergrosse Adventskerzen gefunden, jede Menge Sterne aus Karton und Holz, aber irgendwie passte mir das alles nicht. Vielleicht war ich auch zu wählerisch, hatte zuviel erwartet. Vor einem TV- und Elektro-Geschäft stand jede Menge Lichterglanz in Form von Rentieren, Christbäumen, blinkenden LED-Vorhängen, bunt leuchtend in allen Farben. Das war mir wieder zu viel <strike>Kitsch</strike>.

So blieb mir wenigstens noch das „Päcklihuus“, eine Bäckerei, in Veltheim vor der Linse stehen.

Das war heute übrigens die erste Fahrt seit meinem Ausrutscher auf dem Eis vor einer Woche. Zufrieden kann ich feststellen, dass mir das Radfahren weniger Beschwerden bereitet als das Treppensteigen. Hüftgelenk und Knochen scheinen kein Problem mehr mit dem Sturz zu haben. Bänder und Muskeln schon eher. Auch ist die betroffene Seite meiner Hüfte scheinbar noch etwas temperaturempfindlicher als die andere Seite. Sie fühlte sich jedenfalls schneller kühler an.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

27.16KM

225 HM
1:05 H

Nachmittag
bewoelkt

3 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.