Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Indoor#01

| Keine Kommentare

Nach viel Regen und etwas Schnee, Kälte und unpassende Termine und Örtlichkeiten im Geschäft, wollte ich heute zum Schluss dem Monat wenigstens einen kleinen sportlichen Stempel aufdrücken. Nach fast neun Monaten Stillstand in der Ecke im Keller, hatte die Rolle schon einiges an Staub angesetzt. Auch der alte Renner, den ich nur noch ausschliesslich für die Fahrten auf der Rolle eingespannt hatte, hatte ziemlichen Staub angesetzt. Die Strassenpneus, die ich doch schon lange durch geeignetere Exemplare für die Rolle ersetzen wollte, sahen echt brüchig aus. Nach ein paar Umdrehungen an der Kurbel fiel mir auch sofort wieder ein, dass ich den letzten Winter mit der Schaltung immer wieder Probleme hatte.

Heute fackelte ich nicht mehr lange: Den Schnellspanner vom Renner auf der Rolle hatte ich bald auf den Renner fĂĽr den Arbeitsweg gewechselt. Noch die Trittfrequenz-Messung auf den Arbeitsweg-Renner umgebaut und schon konnte die erste Fahrt in dieser Saison auf der Rolle losgehen.

So zum Anfang nichts besonderes. Vor allem bergab, drei mal fĂĽnf Minuten ein bisschen bergauf. Das war es dann schon. Ergab immerhin 3 Punkte fĂĽr den Winterpokal.

Weitere Trainingseinheiten mit dieser Ăśbung: FH-001

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

27.4KM

HM
00:49 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.