Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Vom Wehntal nach Regensberg

| Keine Kommentare

Nachdem ich gestern auf dem Heimweg von Dielsdorf nach Regensberg und die Passhöhe hinaufgefahren bin, wollte ich heute noch die andere Variante, vom Wehntal nach Regensberg und die Passhöhe hinauffahren.

Diese Strecke ist zwar fast auf den Meter gleich lang, startet aber etwa 30 Meter höher. Somit ist auch das durchschnittliche Gefälle bis nach Regensberg hinauf mit 6.5% etwas weniger steil als die Variante von Dielsdorf (8.2%).

Sie scheint mir zudem landschaftlich schöner gelegen zu sein. Fährt man nicht gerade im Wald, hat man einen wunderbaren Ausblick in Richtung Flughafen.

Fotos vom Arbeitsweg_Nord

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

74.9KM

649 HM
02:50 H

am späten Abend
bewoelkte_Nacht

11 Grad

leicht_bewoelkt

13 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.