Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Samstägliches Ritual

| Keine Kommentare

Es gibt Abläufe, an die man sich gerne gewöhnt. Unsere wochenendliche Runde Nordic Walking um den Klingnauer Stausee, dürfte mittlerweile auch dazu gehören.

Einerseits ist es Abwechslung im Alltag, andereseits aber auch dauernder Wechsel der Eindrücke. Klar, im Winterhalbjahr natürlich eher kalt, vielleicht auch windig, mal auch gefrorener Weg auf dem Damm oder Eis auf dem See. Habe ich vor einer Woche geschrieben, dass sich an der Natur um den See der Frühling noch kaum erkennen lässt, so hat sich das jetzt sichtbar verändert.

Manche Sträucher haben Knospen bekommen, erste Sträucher beginnen auch bereits schon gelb zu blühen. Auch die Widebüseli locken nun Bienen und Hummeln an.

Die Runde um den See, erlaubt es aber auch, „sich auszutauschen“. Es sind keine Höhenmeter zu bewältigen, das regelmässige Laufen erlaubt auch noch Gespräche und Gedankenaustausch mit dem Partner. So entstand schon mancher kreative Ansatz fĂĽr Ferien- und andere AusflĂĽge.

Dabei bleibt aber immer genügend Zeit, auch die Tiere auf dem Wasser zu beobachten, oder vielleicht auch mal einen Fisch zu entdecken, der nach einer Mücke springt. Heute zum Beispiel war auffällig, wie die zahlreichen Enten dauernd irgendwelches Zeug von der Wasserobfläche wegfrassen. Ob alles Mücken waren? Vielleicht auch Blütenpollen? Jedenfalls muss es geschmeckt haben.

Weitere Fotos vom Klingnauer Stausee

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.