Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Rundfahrt zu Gemeinden im Bezirk Zofingen

| Keine Kommentare

Am Morgen dauerte es lange, bis gegen Mittag, dass sich die Sonne langsam gegen Wolken, Nebel und Dunst durchsetzen konnte. Doch dann war es geschafft. Ein weiterer Sommertag war bereit. Den wollte ich nĂĽtzen.

Ich Entschied mich, nochmals in den Bezirk Zofingen zu fahren und dort ein paar weitere Gemeinden zu fotografieren. Ich wählte dazu allerdings nicht den direkten Weg, sondern fuhr um Aarau herum bis nach Gretzenbach und dann so ziemlich hügelig und wellig in südlicher Richtung.

Der Reihe nach waren heute zuerst die Gemeinden Kölliken, Safenwil, Uerkheim, Bottenwil und Staffelbach dran. Ich durchfuhr dank den Hinweisen meines GPS wieder einmal Wege und Waldecken, die ich anhand der Karte wohl niemals so gefunden hätte. Bis hierher war die Gegend zwar einigermassen wellig, doch immer noch gut fahrbar.

Nach Staffelbach wollte ich nach Wiliberg hinauffahren. Das ist nur eine ganz kleine Gemeinde. Ein ziemlich neues Feuerwehrlokal, ein neues Schulhaus worin auch die Gemeindeverwaltung untergebracht ist, und ein paar Bauernhöfe.

Etwas stutzig wurde ich schon, als Ausgangs Staffelbach ein Lastwagenfahrverbot neben der Strasse stand. Doch dass es dann gleich so heftig und steil in die Höhe geht, damit hatte ich nicht gerechnet. Ich war froh, als etwa auf halbem Wege, die Batterien des GPS den Geist aufgaben und ausgewechselt werden mussten. So konnte sich mein Puls wieder etwas beruhigen. Wenn auf meinem Profil +15% und mehr angezeigt werden, so muss das wirklich stimmen.

Nach Wiliberg gings dann den Hügel hinunter nach Reitnau und später nach Attelwil. Aber da bin ich irgendwie mit dem Verlauf der Gemeindegrenze nicht mehr drausgekommen. Die beiden Gemeinden sind ganz nahe beieinander. Auf der Verbindungsstrasse zwischen den beiden Gemeinden hingen abwechslungsweise die Fahnen der beiden Gemeinden. Was gehört nun wohin? Das weiss man wohl nur als Einheimischer, der die örtlichen Verhältnisse besser kennt als ich.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

98.9KM

959 HM
04:10 H

Nachmittag
einzelne_Wolken

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.