Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Hochbetrieb

| Keine Kommentare

Auch die Ferien haben mal ein Ende. So ging es heute, bei wolkenlosem Himmel wieder einmal mit dem Renner zur Arbeit, statt auf die nächste Etappe oder den nächsten Ausflug. Als ich um sechs Uhr auf der Strasse stand, meldete das GPS immer noch „Nacht“. Damit war dies schon die erste Fahrt, die vor dem astronomischen Tagesanfang startete.

Diese Nacht dauerte aber nicht mehr lange. Die Strassenlaternen waren schon abgelöscht, am Horizont möchte sich ein erster roter Schimmer der aufsteigenden Sonne bemerkbar. Doch bis ich tatsächlich von den ersten Sonnenstrahlen getroffen wurde, sollte es noch eine ganze Weile dauern. Denn erst mit der Einfahrt ins Furttal nach Würenlos, konnte sie ungehindert ihre Strahlen ins Tal schicken und auf die Strasse scheinen. Also erst nach 35 Minuten meiner Fahrzeit.

Höchste Zeit, die Beleuchtung am Renner wieder zu montieren und für volle Akkus hinten und vorne besorgt zu sein.

Am Abend merkt man weiterhin noch nichts von den kürzer werdenden Tagen. Vor allem nicht an so schönen Tagen wie heute. Es war wieder richtig warm, mit annähernd 30 Grad sogar schon wieder heiss.

Die schöne und warme Zeit scheinen auch die Landwirte auf den Getreidefeldern ausnützen zu wollen. Da wird nun ein Feld nach dem anderen gemäht und in einem zweiten Durchgang dann auch das Stroh in Ballen oder Blöcke gepresst. Meist warten die Traktoren mit ihren Anhängern bereits am Rande des Getreidefeldes, während im Feld der grosse und mächtige Mähdrescher seine Arbeit verrichtet.

Auffällig war heute übrigens auf dem Hin- wie auch auf dem Rückweg, der schwache Verkehr. Da scheinen noch einige in den Ferien zu sein.

Weitere Fotos vom Arbeitsweg_Nord

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.2KM

510 HM
02:37 H

am späten Abend
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.