Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das steilste StĂĽck

| Keine Kommentare

Auf meiner Fahrt durch Österreich werde ich nicht nur über hohe Pässe und Panoramenstrassen fahren. Ein paar Pässe liegen auch direkt neben dem Weg. Einige davon könnten mit relativ wenig Kilometern und Höhenmetern doch noch erkurbelt werden.

Ein Umweg über den Achenpass (7km und 140 Höhenmeter) oder den Pass Thurn (9 Km und 474 Höhenmeter) sind bei schönem Wetter selbst mit dem Anhänger eher ein Ausflug.

Hingegen der Aufstieg von der Ebene Reichenau zur Turracher Höhe (9 KM und 700 Höhenmeter) empfiehlt sich doch eher, ohne den Anhänger in Angriff zu nehmen. Das durchschnittliche Gefälle ist nicht die grösste Herausfürderung, sondern die Stelle, die bei Quäldich wie folgt beschrieben wird:

„… nach ca. 2 km wird es wieder etwas flacher, und man kann sich jetzt noch etwas erholen, denn nach einer leichten Rechts-Links-Kurve sieht man dann die Wand vor sich. Langsam steigen die Prozentzahlen von 10 %, 15 %, 20 % und tatsächlich bis auf 23 %. Man sollte die ca. 500 m lange steile Passage im Wiegetritt bewältigen. … An der steilsten Stelle kommt von rechts oben ein kleiner Bach, der unter der StraĂźe durchfĂĽhrt. Dort ist auch eine Leitplanke, wo man sich zur Not festhalten kann, wenn man nicht mehr aus den Klickpedalen kommt … “

Der Pass hat „nur“ 1763 Meter ĂĽber Meer aufzuweisen. Steht also gar nicht auf meiner Wunschliste der 2’000er Pässe. Was andererseits aber reizt, ist natĂĽrlich das Gefälle. Und es ist die äusserste, die östlichste Ecke meiner Reise. Ab dann geht es nur noch nach Hause.

Der fleissige Leser dieser Seiten, wird es zuerst wissen, ob ich mir das antue oder nicht. 🙂

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.