Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Arbeitsweg 2010-31 (Nord)

| Keine Kommentare

Das gestrige abendliche Gewitter, das hier in der Gegend ja eher den Charakter eines Platzregens hatte, verzog sich schon bald. Jedenfalls waren die Strassen am Morgen längst wieder trocken. Am Himmel blieben noch letzte Nebelfetzen hängen. Die Temperatur, noch fast gleich warm wie die vorhergehenden Morgen. Also kein Problem für eine weitere Fahrt mit dem Renner zur Arbeit.

Auch heute ging es wieder an das nördliche Ende der Stadt. Also jener Arbeitsweg, der über deutlich mehr Landwirtschaftszone führt, also derjenige in den Süden. Dabei fällt auf, dass nun tatsächlich schon einige Getreidefelder geerntet wurden. Auch die Strohballen sind alle bereits ins Trockene gebracht.

Das Foto vom Heimweg entstand heute Abend wohl an einem der grüssten Verkehrsknotenpunkte an meinem Weg. Unten die Wehntalerstrasse, oben die Autobahn, welche nur wenige Meter links vom Bild in den Gubrist-Tunnel verschwindet. Doch glücklicherweise werden hier Radfahrer und Fussgänger auf einem separaten Weg entlang der Hauptstrasse an den Autos vorbeigeführt.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.8KM

510 HM
02:41 H

am späten Abend
etwas_Wolken

Grad

einzelne_Wolken

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.