Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

A propos RailWorks

| Keine Kommentare

Als ich heute Abend im Hauptbahnhof im Zug nach Hause sass, und auf dem Nebengeleise plötzlich eine ganze Reihe von leeren Kieswagen neben den Bahnsteig geschoben wurde, war man ein erster Gedanke: „Da hat einer mit der Fahrstrassenschaltung daneben getippt“. Es dĂĽrfte ja sehr unĂĽblich sein, dass ausgerechnet während der Hauptverkehrszeit ein ganzes Stumpengeleise in seiner ganzen Länge mit einem GĂĽterzug besetzt wird.

Doch der GĂĽterzug wurde nicht einfach ratlos stehen gelassen, sondern sofort wieder aus der Halle auf ein Nebengeleise gezogen. Work on Rails, statt RailWorks, eben.

Bin ich von dem Spiel denn schon so besessen?

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.