Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Alles wieder in Ordnung

| Keine Kommentare

… am Klingnauer Stausee. Die Schwanenfamilie mit den drei Jungen hat sich anscheinend einen neuen Standort, ganz in der Nähe des alten Nestes gesucht, nachdem sie von Enten aus dem frĂĽheren Nest wahrscheinlich vertrieben wurden. Sieht noch drollig aus, wenn sich die Jugend ebenfalls mit dem gleichen Fleiss wie die Alten versucht zu putzen oder eben das Gefieder neu einzufetten. Wobei Gefieder ja immer noch mehr Flaum als Federn sind.

Die andere Familie mit den zwei Jungen, diejenigen die vor einer Woche noch eifrig nach Holz und Schilf fĂĽr ein neues Nest suchten, machten heute gerade mal Pause.

Das dritte Paar mit den mindestens vier Jungen, haben wir heute nicht erspäht. Die schwammen allerdings schon vor einer Woche weit draussen im See. Es ist nämlich so, dass in der Mitte des Sees noch weitere, teils natürliche, teils aufgeschüttete oder angeschwemmte, Brutmöglichkeiten bestehen. Möglich, dass diese dritte Familie ihr Nest dort draussen irgendwo besitzt.


Schwanenfamilie 2 Junge

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.