Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Bike to work #2

| Keine Kommentare

Heute Morgen startete ich zur zweiten Runde biketowork. Am Morgen lag an diversen Stellen entlang von Wald- oder Gebüschstreifen ziemlich viel heruntergeschlagenes Holz und Blätter. Vermutlich musste es gestern Abend grossflächig doch mehr und heftiger als normalerweise gewindet haben.

Heute waren kaum mehr andere Velofahrer anzutreffen, dafür habe ich ein paar Euro-dekorierte Töffchen überholen müssen. Einer hatte nicht nur am Gepäckträger die mittlerweile wohlbekannten Fähnchen angesteckt, er montierte zusätzlich auch noch um den Lenker einen Rotweissen Schal.

Am Abend auf dem Heimweg kam dann wieder Hektik auf. Das Niederschlagsradar zeigte zwar im Grossraum Zürich eine knappe halbe Stunde vor meiner Abfahrt noch nichts an, dennoch vielen beim Aufstieg auf die Waldegg einzelne Regentropfen. Über den Uetliberg zog eine dunkle und schwarze Wolke. Später auf dem Mutschellen, war es dann einigermassen klar, dass ich höchstwahrscheinlich trocken nach Hause kommen könnte, doch hatte ich auch heute wieder Gegenwind, wenn auch bei weitem nicht so gnadenlos stark wie gestern.

Übrigens kann ich ab heute keine genauen Temperaturen mehr liefern. Meinem alten Bikecomputer, der neben dem GPS nur als Thermometer mitgefahren ist, ist heute die Batterie ausgestiegen. Der somit frei gewordene Platz auf dem Oberrohr zwischen Sattel und Lenker möchte ich mit einer kleinen Box für den Fotoapparat wieder füllen. Vielleicht gebe ich dem Bikecomputer für den nächsten Winter wieder eine neue Batterie.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.2KM

833 HM
02:48 H

am späten Abend
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

Grad

bewoelkt

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.