Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

10’000 / 100’000

| Keine Kommentare

Nein, nein, es ist noch nicht so weit. Erst ein erstes Ziel. Der ganz aufmerksame Leser hat es vielleicht gemerkt. Bei meiner letzten Ausfahrt habe ich zum ersten Mal innerhalb eines Jahres 100’000 Höhenmeter ĂĽberwunden. Dieser Teil ist somit schon mal erledigt.

Der andere Teil, 10’000 Kilometer in einem Jahr, wird deutlich knapper werden, sollte ich es dieses Jahr noch schaffen. Es fehlen noch knapp 1’000 Kilometer, oder je 500 fĂĽr die letzten beiden Monate. Seit dem ich seriös Aufzeichnungen ĂĽber meine gefahrenen Kilometer mache, bin ich noch nie mehr als 500 Kilometer in den beiden letzten Monaten des Jahres zusammen gefahren. Da braucht es dieses Jahr mehr Planung, mehr seriöses Training, sonst wird nichts aus dem Ziel.

Damit die 1’000 Kilometer nicht so nach viel aussehen, versuche ich mal folgendes Vorgehen: bis zum Jahresende sind es auch noch acht Wochen, das ergibt dann 125 Kilometer pro Woche, soviel wie einmal zur Arbeit und wieder nach Hause, plus eine Ausfahrt am Wochenende ĂĽber 55 Kilometer. Scheint mir irgendwie machbar zu sein.

Sollte mal das Wetter, oder terminliche Gründe im Geschäft oder Privat keine Fahrt zur Arbeit zulassen, so könnten die 70 Kilometer Arbeitsweg auch in zwei Rollenfahrten à 35 Kilometer aufgeteilt werden.

Der langen Rede kurzer Sinn: habe mich heute Abend zum ersten Mal in diesem kommenden Winter auf die Rolle gesetzt. Resultat: 30 Kilometer.

Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

30KM

HM
00:45 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.