Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Moderne Schnitzeljagd

| Keine Kommentare

Hat man ein GPS – Gerät, möchte man sich draussen bewegen, vielleicht auch hie und da mal was neues entdecken oder ausprobieren, so stösst man irgendeinmal auf das „Geo-Caching“, eben die elektronische Schnitzeljagd.

Dabei kommt es nicht so darauf an, was es zu finden gibt, sondern viel eher, ob man überhaupt etwas findet. Auch für den Verstecker des Schatzes dürfte es interessant sein, ein Versteck zu finden, das den Naturgewalten standhält, vor allzu neugierigen Augen geschützt ist und dennoch gefunden werden kann.

Die Eröffnung eines kostenlosen Zugriffes auf die Daten ist möglich bei geocaching. Auch auf der Schweizerseite, bei swissgeocache wird man gut in das Thema eingeführt.

Ich habe mich soeben da angemeldet. Vielleicht finde ich ja schon bald den ersten Schatz(?). Jedenfalls scheinen an meinen Trainings- und Ausflugsstrecken einige Schätze im Verborgenen zu liegen.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.