Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Der Unterton macht es aus

| Keine Kommentare

Die Aufzeichnung der Berichterstattung, heute Abend auf Euro-Sport zum Zeitfahren der Tour de France in Albi, könnte einem die ganze Freude am Radsport nehmen. Kaum ein Satz ohne den unausgesprochenen Hinweis, dass da wohl etwas nicht stimmt, wenn Vinokourov mit seinem angerissenen Steissbein das heutige Zeitfahren gewinnt oder Rasmussen überzeugend das gelbe Trikot verteidigt und dabei auch noch gerade Valverde überholt. Anspielungen auf Pantani und Ullrich sprudeln zu Hauf in den Äther hinaus.

FrĂĽher schaute ich noch mit grossem Interesse zu, wenn „die Tour“ oder die Vuelta ĂĽber Pässe fuhr, die ich auch schon befahren habe, oder die noch auf meiner Wunschliste stehen, doch seit diesem Jahr macht das Zusehen keinen Spass mehr. Wirklich nicht.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.