Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

GPS und Google Earth

| Keine Kommentare

Dass mit Google Earth kreuz und quer ├╝ber die Erde geflogen werden kann, hat sich ja langsam herumgesprochen. Zusammen mit dem richtigen Input, ist es auch m├Âglich, dass selbst aufgezeichnete Routen „abgeflogen“ werden k├Ânnen. Zum Beispiel mein k├╝rzlicher Ausflug ├╝ber den Klausenpass.

Dazu muss allerdings vorerst das von GPS aufgezeichnete File zum Beispiel von GPS Visualizer in ein File konvertiert werden, das dann vom Google Earth – Programm eingelesen und verarbeitet werden kann. Dazu muss allerdings vorerst das Google Earth-Programm auf dem PC des Anwenders installiert worden sein.

Noch ein paar Bemerkungen, falls Sie sich f├╝r einen Flug ├╝ber den Klausenpass entscheiden k├Ânnen:

  • Der Flug beginnt ├╝ber dem Bahnhof in Fl├╝elen.
  • Der Flug basiert auf einer Aufzeichnung meines GPS, welche f├╝r die ganze Strecke von etwa 130 Km mit 500 Punkten aufgezeichnet wurde. Konsequenterweise ist nun nicht jede Kurve voll ausgefahren. Oftmals gibt es deshalb „Abk├╝rzungen“, gut sichtbar zum Beispiel im Sch├Ąchental, oder entlang des Z├╝richsees.
  • Das merkw├╝rdige Dreieck kurz nach dem Start in Fl├╝elen r├╝hrt daher, dass ich dort den Veloweg f├╝r die Unterf├╝hrung unter dem Kreisel hindurch suchen musste.
  • Im Sch├Ąchental, Unterhalb Spiringen, ist das Tal ziemlich eng und zudem stark bewaldet. Als zus├Ątzliche Schwierigkeit (f├╝r das GPS) hat es dort noch Spitzkehren. Diese Kombination muss f├╝r das GPS zuviel gewesen sein. Denn offensichtlich hatte es hier Kontaktschwierigkeiten mit den GPS-Satelliten und irrte regelrecht im Tal herum.
  • Erstaunlich gut, sind fast alle Spitzkehren am Klausen aufgezeichnet worden.
  • Auch der Mittagshalt in Linthal, und der anschliessende Abstecher zu einem Brunnen ist deutlich sichtbar.
  • Dass ich in Niederurnen die erste Abzweigung nach Ziegelbr├╝cke verpasst habe, d├╝rften auch „Nichtkenner“ der Situation vermuten.
  • Dass ich in Ziegelbr├╝cke einen Abstecher unter das schattige Perrondach des Bahnhofes gemacht habe, ist nun auch kein Geheimnis mehr.

Das File f├╝r den Klausenausflug.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



´╗┐