Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Neue Features

| Keine Kommentare

Seit meinen ersten „near-realtime“ getrackten Fahrten von Anfang April habe ich noch einige Verbesserungen und Ergänzungen vorgenommen. Sie betreffen die Ăśbermittelung der Daten vom Fahrrad auf dieses Weblog und die Darstellung der Daten in diesem Weblog.

  • Der Webtracker fährt nun immer in der Satteltasche mit und hatte seitdem nie mehr einen Aussetzer.
  • Falls die Verbindungsqualität ĂĽber GPRS ungenĂĽgend ist, und somit keine e-Mail gesendet werden kann, sendet der Webtracker jetzt seine Daten als SMS an eine bestimmte Nummer. Bei dieser Nummer wird dann diese SMS zu einem e-Mail umgeformt und nimmt dann den normalen Weg in dieses Weblog.
  • Einzelne Meldungen aus dem Webtracker haben interpretierbare Meldungen dabei. So zum Beispiel, kann ich mitteilen lassen, dass ich die Fahrt unterbrechen will. Zwar nicht zu welchem Zweck, aber immerhin, dass vorĂĽbergehend nichts mehr geht (Fotohalt, Plattfuss, Mittagessen, Beedigung der Fahrt). Konsequenterweise kann ich dann diese Meldung, sofern ein PC und eine Internetverbindung vorhanden sind, weiter und auch aussagekräftiger, ergänzen.
  • Wenn ich die Fahrt, oder meine EindrĂĽcke und Erlebnisse dokumentiert habe, erscheint auch in diesem Mitteilungsfenster ein Link auf die soeben abgeschlossene Fahrtendokumentation.
  • In diese Kategorie der Mitteilungen gehört auch, die Aussage der „schwachen Batterie“ des Webtrackers. Bei langen Fahrten, vermutlich ĂĽber 10 Stunden, könnte auch mal diese Mitteilung erscheinen.
  • Der letzte gemeldete Standort trägt jetzt in der GoogleMap auch immer ein Informationsfenster, mit diversen Angaben, wie Uhrzeit der Messung, aktuelle Geschwindigkeit, aktuelle Höhenmeter, und falls vorhanden auch eine entsprechende Meldung, wie oben beschrieben.
  • Der Fokus zur Darstellung der Positionsmeldungen in der GoogleMap ist jetzt von zwei Faktoren abhängig: einerseits von der Grösse des Browserfensters beim Betrachter und andererseits von der Distanz der äussersten Positionsmeldungen während der Fahrt. Es mĂĽssten eigentlich immer alle Positionsmeldungen, unabhängig von der Grösse des Browserfensters zu sehen sein.
  • Die geografische Mitte der aufgezeichneten Fahrt ist auch die Mitte im Browserfenster.
  • Durch die volle Anlehnung an die GoogleMap-Schnittstelle sind natĂĽrlich alle Features von Google, wie Veränderung des Fokus, Karten-, Hybrid- oder Satelliten-Darstellung, voll funktionstauglich.
  • Im Sinne einer „Zweiweg-Kommunikation“ ist auch hier eine Kommentarspalte verfĂĽgbar. (Ich zeige Euch wo ich bin, und Ihr schickt mir ein paar ermunternde Worte auf mein Handy.)
  • Während der Fahrt, beziehungsweise ab der ersten verarbeiteten Positionsmeldung bis zum Abschluss der Dokumentation der Fahrt, erscheint auf der Hauptseite dieses Weblogs, das Zeichen „Jetzt live“.
Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.