Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Nebelfahrt

| Keine Kommentare

Wenn sich der Morgen neblig präsentiert, dann verhält es sich in der Regel so, dass wir hier in Brugg sicher im Nebel stecken. Das nahe Wasserschloss, der Zusammenfluss von Aare, Reuss und Limmat sind da sicherlich nicht ganz unschuldig daran. Normalerweise lichtet sich dann der Nebel während der Fahrt nach Zürich irgendwo um Baden, spätestens aber nach Spreitenbach.

Heute war das aber alles ganz anders. Bei uns Hochnebel, weiter nichts besonderes. So habe ich mich dann fĂĽr eine Fahrt mit dem Renner nach ZĂĽrich entschlossen. Doch bereits in Baden, war die Nebelwand schon ziemlich dicht und erst recht auf dem feucht-nassen Feld zwischen Neuenhof und Killwangen. Da sah man zeitweise kaum recht auf die Strasse hinunter.

Die Nebelschicht hielt sich dann bis kurz vor ZĂĽrich, wo sie mit einem Schlag, fast wie weggeblasen einfach nicht mehr da war. DafĂĽr sank dann das Thermometer fast blitzartig auf 1 Grad hinunter.

Vermutlich habe ich heute somit den ersten Sonnenaufgang während der Fahrt nach Zürich verpasst, denn jetzt stand die Sonne schon vollständig über dem Horizont.

 


Details zur heutigen Fahrt
stockdicker Nebel Am frĂĽhen Morgen

mit dem Renner
Am späten Abend Nacht mit wenig Wolken
70.3 Kilometer
51.6 KM Maximale Geschwindigkeit
434 Höhenmeter
2:33 Fahrzeit
27.6 KM/h Durchschnitt
image Aktueller Stand der Kilometer in der Saison 2007
image Aktueller Stand der Höhenmeter in der Saison 2007

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.