Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Noch mehr Pässe

| Keine Kommentare

Glaubt man den Meteorologen soll ab mitte Woche nun doch noch der Winter vorbeischauen. Deutlich tiefere Temperaturen, Regen und Schnee bis in tiefe Lagen sind angesagt. Deshalb benützte ich heute das relativ sonnige und mit knapp 10 Grad immer noch zu warme Wetter für eine weitere Fahrt über weitere Pässe im Aargau. Bözberg und Staffelegg, beides zwei Übergänge zwischen dem Aaretal und dem Fricktal.

Nach dem Mittagessen setzte ich mich deshalb für eine kurze Aufwärmrunde über Villnachern auf den Renner. Die bedrohlich schwarzen Wolken hatten sich verzogen und es blies ein kühler Westwind in mein Gesicht. Von Villnachern dann zurück nach Umiken und in die Rampe auf den Bözberg hinauf. Seitdem eine Autobahn von der A1 durch den Habsburgtunnel über das Aaretal und weiter durch den Bözberg fährt, ist hier die Passstrasse fast menschenleer geworden. Zeuge aus früheren, verkehrsreicheren Zeiten, ist eigentlich nur noch die doppelt geführte Bergspur auf beiden Seiten des Bözbergs geblieben.

Um meinem Ausflug noch ein paar Höhenmeter zu verpassen, biege ich in Effingen allerdings von dieser grossen Strasse links weg, hinauf nach Zeihen und weiter über einen kleinen Hügel wieder hinunter nach Ueken. Ab hier geht es stetig steigend dem Staffeleggbach entlang in die Höhe, eben bis auf die Passhöhe Staffelegg.

Für den Wechsel hinüber in das Schenkenbergertal muss ich dann allerdings nochmals ein paar Höhenmeter dazulegen. Hier oben auf der Staffelegg herrscht an einem Sonntag in der Regel relativ viel Ausflugsverkehr. So sind auch heute einige Familien und Wanderer da oben. Die Kinder und die Jugend vergnügt sich mit Drachenfliegen. Wind hat es heute ja genug.


Passhöhe Staffelegg

Anschliessend durch das Schenkenbergertal hinunter und dank dem kräftigen Rückenwind wahrscheinlich in einer neuen Rekordzeit über Villnachern nach Hause gefahren.

 


Details zur heutigen Fahrt

mit dem Renner
Nachmittag etwas Wolken
41.5 Kilometer
70.6 KM Maximale Geschwindigkeit
749 Höhenmeter
1:54 Fahrzeit
21.7 KM/h Durchschnitt
image Aktueller Stand der Kilometer in der Saison 2007
image Aktueller Stand der Höhenmeter in der Saison 2007

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.