Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Vorschau, Jahresziele und gute Vorsätze

| Keine Kommentare

Jetzt wo sich Nebel und Rauch von Tischbomben und Feuerwerken verzogen haben, wo wir sogar in aller Ruhe bereits ein erstes Mal über unsere vielleicht vorschnell hingeworfenen guten Vorsätze schlafen konnten, die Eintagsfliege und die momentane Begeisterung wieder vom Alltag trennen können, wird es Zeit, auch in diesem Weblog mitzuteilen, wie es hier im Laufe dieses Jahres weitergehen könnte.

  • Hauptbestandteil meiner Postings wird weiterhin das Velofahren sein. Mal mit dem Renner, mal mit dem Mountainbike. Als grössere Ziele habe ich mir folgendes gesetzt:
    • ein Jahresziel von 7’000 Kilometern und
    • während des ganzen Jahres möglichst nicht unter die Grenze von „6’800 Kilometern während der letzten 365 Tage“ geraten.
      Dazu habe ich die image Kilometerstatistik leicht aufgepeppt. Einerseits soll sie wie bis anhin die Kilometer der letzten Fahrt, sowie die kumulierten Kilometer im laufenden Jahr anzeigen. Neuerdings soll sie aber auch anzeigen, was mit der kumulierten Zahl der gefahrenen Kilometer in den letzten 365 Tagen passiert, wenn ich nicht mehr, oder einfach weniger Velo fahre. Zu kompliziert? Glaube nach den ersten Fahrten, wenn die Kurven zu leben beginnen, wird es einfacher.
    • Das zweite grössere Ziel ist auch dieses Jahr eine längere Fernfahrt. Es wird dieses Jahr wieder eine Fahrt in der Obhut eines Organisators geben. In den Ferienprospekten hat es mir vor allem eine Fahrt durch die französischen und italienischen Alpen angetan. Sie wird ĂĽber das Monatsende Juni / Juli 2007 stattfinden.
  • Auch die Eroberung von weiteren grossen Pässen ist ein Wunsch. Vielleicht wieder eingebettet in eine Pässefahrt oder Herbstfahrt ĂĽber ein verlängertes Wochenende.
  • Vermehrt möchte ich mich um den Kanton Aargau kĂĽmmern. Vor allem bei Velofahrten im Aargau auf Kulturelles, Geschichtliches und vielleicht auch Kulinarisches hinweisen. Besuchen von Aussichtspunkten oder auch sonst interessanten Gebieten. Das hilft hoffentlich verhindern, die angestrebten 7’000 Kilometer einfach gedankenlos runter zu spulen.
    Als Ergänzung könnten aber auch andere interessante Sachen in diese Sammlung von Eindrücken und Berichten einfliessen, die keinen Zusammenhang mit dem Velofahren haben.
  • Auch IT-mässig möchte ich etwas anbieten. Die während grösseren Fahrten begonnene „fast-realtime“ Berichterstattung, möchte ich weiter ausbauen und perfektionieren. Vielleicht sogar mit der Anzeige der aktuellen Position auf einer Karte in diesem Weblog.
  • Ăśberhaupt: seit ich die Möglichkeit gefunden habe, Google-Karten in diesem Weblog darzustellen, sprudeln die Ideen, was man damit alles so machen könnte. NatĂĽrlich ist „alles“ machbar. Ob es auch sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Möglicherweise wird hier aber dennoch die eine oder andere Google-Map auftauchen.
  • Nebst all der Velofahrerei und der IT, könnten auch einzelne Wanderungen oder AusflĂĽge beschrieben werden. Da habe ich zur Zeit noch keine konkreten Vorstellungen. Das Jahr soll ja auch noch die eine oder andere Ăśberraschung bereit haben.
  • Weiter gehört das eine oder andere Erlebnis eines Pendlers zwischen Brugg und ZĂĽrich dazu.
  • Das Business, auch dieses Jahr weiterhin meine Hauptbeschäftigung und die hauptsächlichste Herausforderung, bleibt ein Tabu-Thema in diesem Weblog.
  • Zudem zeichnet sich leider ab, dass das andere Hobby, die Modellbahn, auch dieses Jahr auf absolut kleinster Sparflamme vor sich her dĂĽmpeln wird. Dabei findet gerade in diesem Sektor meiner Meinung nach auf dem Markt eine sehr grosse Neuorientierung statt. Auf der Schnittstelle von Modellbahn und IT liesse sich so manches interessante Detail ausprobieren. Aber eben: Man kann nicht alles machen und dafĂĽr gibt es ja Prioritäten.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.