Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Bei diesem Nebel

| Keine Kommentare

… mit einer prognostizierten Obergrenze von 800 Metern, stecken unsere Aargauer-HĂĽgel wahrscheinlich gerade mitten in der grauen, feuchten Masse. Zudem blieb die Nebeldecke den ganzen Tag durch richtig kompakt. Ein weiterer Nebeltag in Serie in unserer Gegend. Konnte mich jedenfalls nicht fĂĽr ein paar Kilometer motivieren. Ausreden?

Vielleicht. Andererseits auch Gelegenheit wieder mal in den Ferienprospekten zu blättern und sich etwas vertiefter damit zu befassen. Ein bisschen googeln, Bildchen, Höhenprofile, Streckenbeschreibungen suchen usw.

Seit geraumer Zeit dreht bei mir im Kopf der Name La Bonette seine Runden. Dem Vernehmen nach ist es nicht etwa eine Schönheit, sondern eher eine Stein- und GeröllwĂĽste. So wie es sich eben fĂĽr den höchsten Pass von Europa gehört. Seine Passtafel steht immerhin auf 2802 Meter ĂĽber Meer. Philipp’s Bike Team bietet unter anderem, und mit viel drum herum, eine Langstreckenfahrt genau ĂĽber diesen Pass. Ist dies mein Jahresziel fĂĽr das nächste Jahr?

Bei der heutigen Googlerei bin ich noch ĂĽber einen anderen Velofahrer gestolpert, der offenbar auch vom Passfieber befallen ist. Hab sein Blog jedenfalls heute nicht zum letzten Mal besucht.


La Bonette

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.