Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

FrĂĽhling? FrĂĽhling!

| Keine Kommentare

Heute Mittag an der Bahnhofstrasse in ZĂĽrich:

  • die Bäume geben sich alle MĂĽhe, die Knospen zerspringen zu lassen und das feine und zarte GrĂĽn der Blätter zu zeigen
  • die Blumenbeete glänzen und strahlen schöner denn je in der warmen Mittagssonne
  • auf der Globuswiese lassen sich die ersten Passanten mit ihren Sandwiches und Colaflaschen nieder
  • einige haben zwar noch ihre Wintermäntel ĂĽber den Arm gelegt, während andere schon beachtlich, das weibliche Geschlecht schon fast unverschämt sommerlich ĂĽber die Strasse wandeln
  • beim Schuhwerk sind sich die Passantinnen und Passanten noch nicht einig. Einzelne schwere, kniehohe Stiefel zwischen Sandeln sind sichtbar.
  • das Strassenbauamt hat sich in den letzten Tagen alle erdenkliche MĂĽhe gegeben, die letzten unansehnlichen Kies- und Sandanhäufungen verschwinden zu lassen
  • fast alle Restaurants und CafĂ©s haben ihre Tischchen und StĂĽhle wieder auf die Strasse und das Trottoir gestellt
  • Ăśberhaupt sind alle Leute, es sind fast so viele wie in der Weihnachtszeit, unterwegs. Aber keiner hastet. Alle scheinen sie die wärmenden Sonnenstrahlen aufsaugen zu wollen.

Es ist endlich FrĂĽhling geworden. Wahrscheinlich der erste laue Mittag, mit Aussicht auf noch mehr Mittage und vielleicht auch schon Abende mit dieser frĂĽhlingshaften Frische.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.