Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

SBB vermiest Wochenanfang

| Keine Kommentare

Nach einem bĂĽrokratisch gelungenen FrĂĽhstart in
den Wochenanfang, schaffe ich es dennoch, endlich im Zug, 17:06, auf Gleis
14 (HB-ZĂĽrich) anzukommen.

Die planmässige Abfahrtszeit ist
ĂĽberschritten, da erreicht uns via Lautsprecher die Meldung, dass sich die
Bremskontrolle verzögert. Eine Verspätung von 3 Minuten sei zu erwarten.

Etwas später, nochmals 5 Minuten

Etwas später: es dürfte
17:15 werden, bis abgefahren werden kann, meldet die Lautsprecherstimme

Etwas später: die Passagiere nach Bern werden gebeten den Zug von
Nebenan zu nehmen, neue geplante Abfahrt um 17:20

Etwas später:
die Passagiere nach Olten werden gebeten den Zug von 17:30 zu nehmen

Etwas später: „Das Bremsproblem konnte nicht behoben werden, bitte
verlassen sie den Zug und nehmen den auf Gleis 18 um 17:36.“ Die Zeit
reichte gerade um die angefangene Exceltabelle zu schliessen, den Laptop in
Tiefschlaf zu versenken, einzupacken und den Zug zu wechseln.

Im neuen Zug werden wir von der freundlichen automatischen Damenstimme im
Lautsprecher sĂĽss-freundlichst begrĂĽsst und mit dem Wunsch fĂĽr eine
erholsame Fahrt auf die Reise geschickt.

Nach weiteren vier
Minuten überziehen, treten wir diese dann auch tatsächlich an.

SBB. Diese offizielle AbkĂĽrzung fĂĽr „Schweizerische Bundesbahnen“
ist bekannt. Peter und Kurt stritten sich einmal über das zusätzliche CFF.
Peter belehrte Kurt, das sei französisch und die AbkĂĽrzung fĂĽr. „Ca fa fit“,
und erklärte, das heisse, mit den Bundesbahnen gehe es schnell. Kurt
schüttelte einigermassen ungläubig den Kopf und entgegnete, wenn die
Erklärung für CFF französisch sein, dann sei SBB sicher auch eine
französische AbkĂĽrzung und es heisse dann sicher: „SĂ©nĂ© ba
bossibel!“

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.