Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Rien ne va plus

| Keine Kommentare

… hiess es heute im Börsenteil der NZZ. Gemeint war damit der Höhenflug der Internet-GlĂĽcksspiel-Betreiber. Der Internet-Gaming-Index, berechnet von Merrill Lynch, sank jedenfalls seit Anfang September um 15% ab. Dem Zeitpunkt, an dem PartyGaming, das weltgrösste Online-Poker-Portal von schwächelndem Umsatzwachstum sprach.

Um nicht noch mehr Spam auf meine Homepage anzuziehen, verzichte ich hier auf eine Nennung all der Gesellschaften, die in den letzten Wochen und Monaten mit grossem Erfolg an die Börse gegangen sind, nun aber wieder bereits unter dem Emissionspreis notieren. Wir kennen ja die meisten davon aus den unzähligen Spam-Aktionen auf den Homepages.

Das Verhalten der Investoren ähnelt erschreckend gut, der Situation Ende der neunziger Jahre, kurz bevor dann die Hightechblase an der Börse in sich zusammensank und Milliarden von Vermögen vernichtete. Für mich persönlich gilt deshalb nach wie vor, selbst wenn zur Zeit vielleicht noch der eine oder andere Franken verdient werden könnte: Hände weg :coolgrin:

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.